Friedrichsfelde

Rosenfelde

Schloss Friedrichsfelde


Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Berlin
Bezirk:Berlin
BezirkLichtenberg
Ort10319 Berlin-Friedrichsfelde
Adresse:Am Tierpark 41
Lage:im Berliner Tierpark Friedrichsfelde
Geographische Lage:52.504167°,   13.522581°

Beschreibung

Zweigeschossiger Bau von 11:4 Achsen mit Mansarddach, ionische Kolossalpilaster, klassizistischer Dreiecksgiebel

In einem Parkgelände liegt das Schloss Friedrichsfelde, das 1695 als Schloss „Rosenfelde“ erbaut wurde. Nachdem der Besitzer Benjamin Raule, der Generaldirektor der kurfürstlichen Marine, in Ungnade fiel, wurde das Schloss 1699 umbenannt. Vermutlich wurde das im holländischen Landhausstil errichtete Schloss nach Plänen von Johann Arnold Nering errichtet, der ursprüngliche Bau wurde im 18. Jahrhundert erst erweitert und später im frühklassizistischen Stil umgestaltet.

Parkanlage

Umwandlung des Parks in einen einheitlichen Landschaftsgarten durch Peter Joseph Lenné 1821, heute Europas größter Landschaftstiergarten mit 160 ha Fläche


Herkunft des Namens

Rosenfelde wurde 1700 in Friedrichsfelde umbenannt.


Drehort

 Der Schweinehirt, Deutschland (2017), Märchenfilm


Nutzung zwischen 1945 und 1990

Beutekunstlager der Roten Armee (Mai bis Dezember 1945), Verwaltungsschule (1949), Tierparkverwaltung


Historische Ansichten


Bild 1: aus: Duncker, Alexander, „Die ländlichen Wohnsitze, Schlösser und Residenzen der ritterschaftlichen Grundbesitzer in der Preussischen Monarchie.“, Ausgabe 1, Berlin 1857 - 1858
Bild 2: Kupferstich von 1780



Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Marinedirektor Benjamin Rauléals Erbauer
Kurfürst Friedrich III.nach 1698
Markgraf Albrecht Friedrich von Brandenburg–Schwedt1717
Prinz Ferdinand von Preußenbis 1785
Karl Johann Friedrich Reichsgraf von Medem1785 Kauf
Peter Biron Herzog von Kurland1785–1797
Georg Jakob Decker junior1797 Kauf für 22.000 Taler
Johann Carl Sigismund von Treskow1816 Kauf
Familie von Treskow1945 im Rahmen der Bodenreform in der Sowjetischen Besatzungszone enteignet
Berliner Finanzverwaltung
Tierpark Berlin

Historie

1695 als Schloss Rosenfelde durch Johann Arnold Nering errichtet
1705Durchführung von Aus-/Umbauten
1719umgebaut (Martin Heinrich Böhme)
nach 1762umgebaut
um 1800umgebaut
1947–1949Durchführung unsachgemäßer Umbauten
1955Eröffnung des Tierparks
1968–1981saniert
2009/10saniert


Ansichten




Quellen und Literatur

  Czech, Vinzenz [2007]:  Burgen, Schlösser und Herrenhäuser in Berlin und Brandenburg, 1. Aufl., Petersberg 2007
  Engel, Hans-Ulrich [1959]:  Schlösser und Herrensitze in Brandenburg und Berlin, 1. Aufl., Frankfurt/Main 1959
  Jager, Markus / Schmitt,  Frank / Zajonz,  Michael [2016]:  Schlösser, Herrenhäuser und Gutsanlagen in Berlin, 1. Aufl., Berlin 2016
  Rohrlach, Peter P. [1994]:  Schloss Friedrichsfelde. Große Baudenkmäler 495, 1. Aufl., München 1994
  Wörner, Martin / Mollenschott,  Doris / Hüter,  Karl-Heinz / Sigel,  Paul [2001]:  Architekturführer Berlin, 6. Aufl., Berlin 2001


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
Biesdorf 
Schloss Biesdorf
Berlin-BiesdorfHerrenhaus"2.46
StralauBerlin-Stralauverschwundene3.41
KaulsdorfBerlin-KaulsdorfHerrenhaus"3.96