Burg Itterburgen

Burgruine in Vöhl-Thalitter

Burg Itterburgen Albert Speelman


Alternativname(n)
Steuerburg, Löwensteiner Burgsitz

Lage
Land:Deutschland
Bundesland:Hessen
Bezirk:Kassel
Landkreis:Waldeck-Frankenberg
Ort:34516 Vöhl-Thalitter
Adresse:Zur alten Burg
Lage:nördlich oberhalb von Thalitter auf einem langgestreckten Berggrat
Geographische Lage:51.2214°,   8.895658°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap Burgenatlas

Beschreibung
Kastellburg mit quadratischem Grundriss in einem ovalen Zwinger

1815 kaufte Prinz Gustav von Schweden die Itterburg und nennt sich „Graf von Itterburg". Die Burg war zu diesem Zeitpunkt bereits Ruine und der Besitzer lebte in der Schweiz.

Erhalten: Ruine eines Wohnhauses


Herkunft des Namens

Der Name Steuerburg bezieht sich auf das Vorwerk.


Bergfried

Form:quadratisch
Grundfläche:11,00 x 11,00 m
(max.) Mauerstärke:2,00 m

Turm

 GLSystem at German Wikipedia, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Herren von Itterals Erbauer
Wölfe von Gutenberg
Herren von Löwenstein
Gemeinde Vöhlseit 1951

Historie
Ende 11.Jh. für die Herren von Itter errichtet
1355erwähnt
nach 1441verfallen
1618/48im Dreißigjährigen Krieg zerstört
1820Durchführung umfangreicher Grabungen

Ansichten
 Albert Speelman Albert Speelman

Objekte im Umkreis von 5 Kilometern
NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
Herrenhaus LauterbachVöhl-ObernburgHerrenhaus2.59
Burg EhrenburgVöhl-MarienhagenBurg3.42
Schloss VöhlVöhlSchloss4.05
Wasserburg NordenbeckKorbach-NordenbeckWasserburg4.45
Kloster SchaakenLichtenfels-ImmighausenKloster4.85

Quellen und Literatur
  Dursthoff, Lutz (Redaktion) [1987]:  Die deutschen Burgen und Schlösser in Farbe, Frankfurt am Main 1987


Ich freue mich über einen Kommentar zu diesem Objekt