Hambach

Wasserburg Hambach


Copyright © Andreas Umbreit Terrapolaris

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Hessen
Bezirk:Kassel
Werra-Meißner-Kreis
Ort37235 Hessisch-Lichtenau-Walburg
Lage:ca. 700 m südlich des Hopfenbergtunnels der A44, südlich von Hessisch-Lichtenau-Walburg, an der K57
Geographische Lage:51.189565°,   9.769591°

Beschreibung

Von der ursprünglichen Wasserburg sind nur noch verlandete Reste des Wassergrabens, vom nachfolgenden Gut noch Wegreste und eine direkt sö der K57 noch stehende Scheune, sowie einzelne Bäume der ehemaligen Gutsanlage erhalten. Ansonsten bedeckt feuchtes Wiesenland den ehemaligen Gutshofbereich. Eine Infotafel befindet sich an der Straße.

Alte Namen: 1322 Haynbach, 1390 Heimbach, 1495 Hambach. In späterer Zeit entstand anstelle der Burg ein Gutshof, der im 20.Jh. restlos abgebrochen wurde.

Historische Ansichten





Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Eigentum des Kloster Kaufungens unter den hessischen Landgrafen1384
Lehen der Herren von Felsberg1390–1471
Lehen der Herren von Bischofferode1471–1608
Lehen der Herren von Boyneburg–Honstein1629–1767
Verkauf an Bürgermeister Ruelberg zu Großalmerode für 14000 Taler, weitervererbt an dessen Nachkommen1778
Wilhelm Grau1824 Kauf
Gottlieb Franz August Adolf von Berlepsch1857 Kauf
Georg Behrens1950 Kauf
Bundesrepublik Deutschland1962 Kauf

Historie

1322 („Heinricus de Haynbach“)
1471als „wonliche Vestenunge“ bezeichnet
1515zerstört
um 1900das Gut hat 170 ha Feldflur und 13 Bewohner, zur Wegseite hin existiert noch immer der alte Wall und Graben
1921Auflösung des selbständigen Gutsbezirks Hambach als rechtliche Verwaltungseinheit
1962das Gut wird Teil des militärischen Standort–Übungsplatzes von Hessisch-Lichtenau
1974Abbruch der Gutsgebäude außer der Scheune auf der anderen Straßenseite
2006Schließung der Blücher-Kaserne in Hessisch-Lichtenau sowie des Übungsplatzes, seitdem Nutzung der ehemaligen Gutsflächen vor allem für extensive Schafhaltung


Ansichten



Copyright alle Bilder © Andreas Umbreit Terrapolaris


Quellen und Literatur

  Knappe, Rudolf [1995]:  Mittelalterliche Burgen in Hessen, 2. Aufl., Gudensberg-Gleichen 1995


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
ReichenbachHessisch-LichtenauBurgruine"2.57
Hessisch LichtenauHessisch LichtenauStadtbefestigung"3.49
Hessisch Lichtenau 
Meisenbugscher Hof
Junkerhof
Lichtenau
Hessisch LichtenauHerrenhaus"3.56
RetterodeHessisch Lichtenau-RetterodeWehrkirche"3.69
HasselbachWaldkappel-HasselbachGutshaus"4.84