Teufelsturm

Stadtmauerturm in Goslar


Copyright © Andreas Umbreit Terrapolaris

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Niedersachsen
LandkreisGoslar
Ort38640 Goslar
Adresse:Mauerstraße 31
Geographische Lage:51.909941°,   10.429791°

Beschreibung

Halbrunder unverputzter Turm der mittelalterlichen Stadtmauer im Norden Goslars, zur Stadt abfallendes Schrägdach. Stadtseitig ist dem Turm ein großes Fachwerkhaus vorgebaut, das die Sicht auf den Turm einschränkt. #B#au angeblich durch den Grafen von Blankenburg um 1280 bezahlt als Sühne für einen gräflichen Viehdiebstahl - er soll zunächst bereits den benachbarten Weberturm finanziert haben, womit die Goslarer aber nicht zufrieden waren, sodaß er auch noch den Teufelsturm bezahlen mußte - dessen Name geht angeblich auf den Ort zurück, an den der Graf anschließend die Goslarer wünschte.

Historie

um 1280erbaut


Ansichten



Copyright alle Bilder © Andreas Umbreit Terrapolaris


Quellen und Literatur

  Griep, Hans-Günther [1992]:  Goslar - Die Befestigungsanlagen, 1. Aufl., Goslar 1992

Tore und Türme der Stadtbefestigung

NameArtBild
Achtermannverschwundener Stadtmauerturm
BatterieturmBatterieturm
Breites TorTorturm
Dat Svarte Kalbverschwundener Stadtmauerturm
Frankenberger KircheStadtmauerturm
Hirtenturmverschwundener Stadtmauerturm
KegelwortturmStadtmauerturm
Klaustorteilweise erhaltenes Stadttor
Knochenhauerturmverschwundener Stadtmauerturm
Kramerturmteilweise erhaltener Stadtmauerturm
Lamborger Torverschwundenes Stadttor
Martiniturm und Oberes WasserlochStadtmauerturm
Papenturmteilweise erhaltener Stadtmauerturm
Rosentorverschwundenes Stadttor
Schärpertorverschwundenes Stadttor
Schlopptorverschwundenes Stadttor
Schmiedeturmteilweise erhaltener Stadtmauerturm
Unteres Wasserlochverschwundener Stadtmauerturm
Vititorverschwundenes Stadttor
WeberturmStadtmauerturm