Schloss Netzschkau

teilweise erhaltenes Schloss in Netzschkau

Schloss Netzschkau


Lage
Land:Deutschland
Bundesland:Sachsen
Vogtlandkreis
Ort:08491 Netzschkau
Adresse:Schlossstraße
Lage:direkt neben der Kirche
Geographische Lage:50.614845°,   12.248533°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap Burgenatlas

Beschreibung
Ursprünglich hufeisenförmige Anlage, Staffelgiebel im Stil der sächsischen Spätgotik, rechteckiger Langbau mit Rundturm und vorgesetztem Viereckturm, Vorhangbogenfenster, Türrahmungen aus Sandstein aus dem 15. Jh., Ornament-Stuckdecken, Fechtboden

Erhalten: Westflügel mit Rundturm


Kapelle

1813 Abbruch der Schlosskapelle

Historische Ansichten

Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Herren von Netzschkau
Familie Metzsch
Christoph Reibold1578
Familie von Bose
Familie von Schulenburg1810–1842
Grafen von Schönburg–Hingerglauchaubis 1943
Stadt Netzschkau1944 Kauf

Historie
13.Jh.erbaut
1357erwähnt
um 1490/92Errichtung des heutigen Schlosses
um 1620/30Durchführung von Aus-/Umbauten
1953Abbruch von Ost- und Nordflügel
ab 1964Restaurierungsarbeiten
ab 1990weitere Restaurierungsarbeiten

Ansichten

Objekte im Umkreis von 5 Kilometern
NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
Herrenhaus ObermylauMylau-ObermylauHerrenhaus1.73
Herrenhaus FriesenReichenbach im Vogtland-FriesenHerrenhaus3.10
Herrenhaus LimbachLimbachHerrenhaus3.20
Herrenhaus KleingeraElsterberg-KleingeraHerrenhaus3.71
Herrenhaus ReichenbachReichenbach im VogtlandHerrenhaus4.01
Herrenhaus CoschützElsterberg-CoschützHerrenhaus4.10
Burg DölauGreiz-DölauBurg4.75
Herrenhaus ChristgrünPöhl-ChristgrünHerrenhaus4.84

Quellen und Literatur
  Donath, Matthias [2011]:  Schlösser und Herrenhäuser im Vogtland, Meißen 2011
  Donath, Matthias [2012]:  Burgen und Schlösser in Sachsen, Petersberg 2012
  Rudolf, Michael [1991]:  Burgen, Schlösser und Herrensitze im Vogtland, (o.O.) 1991


Ich freue mich über einen Kommentar zu diesem Objekt