Laucha

Weiherschloss

verschwundenes Schloss Laucha


Copyright © Andreas Umbreit Terrapolaris

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Thüringen
LandkreisGotha
Ort99880 Hörselgau-Laucha
Lage:an der Stelle der Park-Gaststätte Laucha
Geographische Lage:50.927374°,   10.541704°

Beschreibung

Kleine Anlage, Wohnturm, Schloss schlichter rechteckiger Bau

Bei dem Weiherschloss handelte es sich um eine der seltenen Kopien des berühmten Topplerschlosses von Rothenburg ob der Tauber. Das ehemalige Gutshaus wurde aufgrund des Befehl 209 der Sowjetischen Militäradministration in Deutschland von 1947 abgerissen, ebenso ein Teil der Wirtschaftsgebäude. An ihrem Platz befindet sich heute eine Parkanlage ohne Spuren der früheren Gebäude. Ein letztes erhaltenes Wirtschaftsgebäude ist als privates Wohnhaus umgenutzt.

Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Herren von Lauchaals Erbauer
Apel und Friegen von Lauchabis 1401
Familie von Teutleben1401
Friedrich von Hopffgarten1714

Historie

Anfang 13.Jh.-1401 (Herren von „Louchaha“)
Anfang 18. Jh.zum Schloss umgebaut
ab Mitte 19. Jh.meist unbewohnt
1947/48Abbruch auf SMAD-Befehl Nr. 209 der Sowjetischen Militäradministration


Ansichten



Copyright alle Bilder © Andreas Umbreit Terrapolaris


Quellen und Literatur

  Bienert, Thomas, Thüringer Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie (Hrsg.) [2019]:  Aus den Augen, aus dem Sinn?, 1. Aufl., Erfurt 2019
  Groß, Dr. Lothar / Sternal,  Bernd [2020]:  Thüringer Burgen, Schlösser und Wehrbauten - Band 3, 1. Aufl., Quedlinburg 2020
  Köhler, Michael [2003]:  Thüringer Burgen und befestigte vor- und frühgeschichtliche Wohnplätze, 2. Aufl., (o.O.) 2003


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
Mechterstädt 
Edelhof
Hörsel-MechterstädtGutshaus"2.16
FröttstädtFröttstädtGutshaus"2.28
Langenhain 
Sankt Maria-Magdalena
Waltershausen-LangenhainWehrkirche"2.95
Waltershausen 
Kemenate
WaltershausenAdelssitz"3.61
TennebergWaltershausenSchloss"3.62