Pirkensee

Wasserschloss Pirkensee


Zustand nach dem Brand

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Oberpfalz
LandkreisSchwandorf
Ort93142 Maxhütte-Haidhof-Pirkensee
Adresse:Floriansweg 7
Geographische Lage:49.164101°,   12.077676°

Beschreibung

Dreigeschossiger Bau mit vier quadratischen Ecktürmen


Kapelle

Patrozinium:St. Anna
Rokoko-Schlosskapelle St. Anna im östlichen Flügel


Historische Ansichten


Federzeichnung von Georg Hämmerl


Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Herren von Pirkenseeals Erbauer
Herren von Pirkenseebis Ende 15. Jh.
Teufel von Pirkensee1521–2Anfang 18. Jh.
Herren von Francken1731
Grafen von der Mühle–Eckart1797–1990

Historie

1326 (Hertel von Pirchense)
1632im Dreißigjährigen Krieg zerstört
1731–1734Erweiterung der Anlage
ab 1990leerstehend
Oktober 1999bis auf die Grundmauern ausgebrannt, anschließend Wiederaufbau


Ansichten


Bild 1: Zustand nach dem Brand  Bild 2: Zustand nach dem Brand  

Quellen und Literatur

  Drexler, Jolanda / Hubel,  Achim (Bearb.) [1991]:  Bayern V: Regensburg und die Oberpfalz. Georg Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, 1. Aufl., München 1991
  Glötzl, Rudi (o.J.):  Die Schlösser in Leonberg und Pirkensee, (o.O.)


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
Leonberg 
Neues Schloss
Maxhütte-Haidhof-LeonbergSchloss"3.34
Leonberg 
Altes Schloss
Maxhütte-Haidhof-LeonbergSchloss"3.35
RamspauRegenstauf-RamspauBurgruine"4.48
RamspauRegenstauf-RamspauSchloss"4.79