Lichtenegg

Burgruine Lichtenegg


© Gemeinde Rimbach

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Oberpfalz
LandkreisCham
Ort93485 Rimbach-Thenried
Lage:auf einer bewaldeten Hügelkuppe ca. 1325 m nnw Rimbach
Geographische Lage:49.237398°,   12.877859°

Beschreibung

Langgestreckte Anlage mit zwei Vorburgen und eine in Ober- und Unterburg geteilte Kernburg, rechteckige Ummauerung, südlich vorgelagerter Graben, ausgedehnter Hof im südlichen Bereich, runder Bergfried im nw Bereich, Reste der Umfassungsmauern zweier Räume der Wohngebäude


Kapelle

Die ehemalige Kapelle wurde 1990 freigelegt.


Turm

Bergfried

Erwin Maurer / Public domain
Form:rund
Höhe:20,00 m
Außendurchmesser:7,00 m
(max.) Mauerstärke:2,20 m

Reliefansicht im BayernAtlas


Maße

Kernburg ca. 50 x 57 m

Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Herren von Lichteneckbis 1300
Herzöge von Niederbayern1300 Kauf von Heinrich von Lichteneck
Herren von Sattelbogen1341–1537

Historie

Anfang 13.Jh.erbaut
1301 („castrum in Liehtenek“)
1420/30? in den Hussitenkriegen zerstört
um 1527/58abgebrannt
2. Hälfte 16. Jh.verfallen
1982Durchführung von Sanierungsarbeiten


Ansichten


Bild 1: © Gemeinde Rimbach  Bild 2: © Johann Wagner 

Quellen und Literatur

  Drexler, Jolanda / Hubel,  Achim (Bearb.) [1991]:  Bayern V: Regensburg und die Oberpfalz. Georg Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, 1. Aufl., München 1991


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
Hoher Bogen 
Hohenbogen
Hochbogen
Rimbachverschwundene1.61
AignhofRimbach-Aignhofverschwundene1.77
Hoher Bogen 
Hohenbogen
Hochbogen
Rimbachverschwundene1.77
Liebenstein 
Am alten Schlossberg
Kötzting-Liebensteinverschwundene3.95
ZenchingArnschwang-ZenchingKirchhofbefestigung"4.06
GrafenwiesenGrafenwiesenteilweise4.08
NößwartlingArnschwang-NößwartlingKeltenschanze"4.86