Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Oberbayern
LandkreisStarnberg
Ort82319 Starnberg-Leutstetten
Lage:auf einem Bergsporn zwischen Bahnhof Würmtal und Leutstetten
Koordinaten:48.034191°, 11.360547°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap

Objekte im Umkreis



Beschreibung

umfangreiche Höhenburg, zungenförmige Hauptburg ca. 50 m über der Würm, nach Norden und Westen steil zur Würm abfallend, im Osten durch eine Vorburg und umfangreiche Erdwerke gesichert. Im Norden der Anlage befinden sich noch Fundamente einer gemörtelten Mauer. Ursprünglich besaß die Karlsburg eine Ringmauer mit sieben Schalentürmen. Der Sage nach war die Karlsburg Geburtsort Karl des Großen. Karolingischen Grundbesitz darf man an der oberen Würm um 800 annehmen, allerdings bestand die Karlsburg zu dieser Zeit noch nicht.


Erhalten: Wälle, Gräben

Reliefansicht im BayernAtlas


Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Pfalzgrafen Scheyern–Wittelsbachum 1180

Historie

10.Jh? als Ungarnrefugium? errichtet
Mitte 12.Jh. (Erwähnung in Urkunden des Klosters Schäftlarn)
1311/13historisch nicht bezeugte Zerstörung der Burg im Wittelsbacher Bruderkampf
14. Jh.kurzzeitliche Nutzung als Jagdschloss, danach verfallen
1521Erwähnung als vermutlich unbewohnte Halbruine
1701Wening erwähnt noch zwei "dicke Mauern"
18. Jh.Nutzung als Steinbruch
1816Errichtung eines heute verschwundenen Denkmals auf dem Burggelände
1833/37Durchführung von Ausgrabungen

Quellen und Literatur

  • Bernstein,  Martin /  Käppner,   Joachim: Stolze Festungen und verwunschene Ruinen - Ausflüge zu Burgen in München und der Region. Bayern entdecken,  München 2009
  • Meyer,  Werner: Burgen in Oberbayern,  Frankfurt/Main 1986
  • Weithmann,  Michael W.: Inventar der Burgen Oberbayerns, Bezirk Oberbayern (Hrsg.) 1995