Dinkelsbühl

Deutschordensschloss, Deutschordenhaus

Schloss Dinkelsbühl


Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Mittelfranken
LandkreisAnsbach
Ort91550 Dinkelsbühl
Adresse:Föhrenberggasse 30
Lage:am Hang des Dönersberges
Geographische Lage:49.067051°,   10.318721°

Beschreibung

Querrechteckige dreigeschossige Vierflügelanlage um rechteckigen Binnenhof, Schauseite von 19 Achsen mit Mittelrisalit, rückwärtiger zweigschossiger Südwestflügel


Kapelle

Rokokokapelle von 1760/61 im Dachgeschoss des NW-Flügels, Rechteckraum mit Spiegelgewölbe und kleiner Kuppel über dem Altar, Stuckaturen mit Muschelwerk und Rosengehänge


Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Deutscher Ordenbis 1806

Historie

um 1390erbaut
14.Jh.erwähnt
1709Abbruch des baufälligen alten Hauses und Errichtung eines Neubaus an der Stelle des alten Ordenshofes (nach Entwurf des fürstlich–oettingischen Baurates Wilhelm Heinrich Beringer)
1760–1764Ausbau zur heutigen Anlage (Pläne vom Ordensbaumeister der Ballei Franken, Matthias Binder)
ab 1806Sitz staatlicher Behörden


Ansichten




Quellen und Literatur

  Bach-Damaskinos, Ruth [1993]:  Schlösser und Burgen in Mittelfranken, 1. Aufl., (o.O.) 1993
  Gebessler, August [1962]:  Stadt und Landkreis Dinkelsbühl. Bayerische Kunstdenkmale 15, 1. Aufl., München 1962


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
DinkelsbühlDinkelsbühlStadtbefestigung"0.42