Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Mittelfranken
LandkreisRoth
Ort91183 Abenberg
Adresse:Burgstraße 16
Lage:auf der Spitze eines Höhenzuges über dem Ort
Koordinaten:49.24345°, 10.962971°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap

Objekte im Umkreis



Beschreibung

Höhenburg, etwa rechteckige Anlage mit Buckelquader-Ringmauer, abgerundete Westseite, spätgotischer Wohnbau

Reliefansicht im BayernAtlas


Maße

Mauerstärke der Schildmauer 2,50 m
Mauerstärke der Ringmauer ca. 1,5 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Grafen von Abenbergum 1200/1230 ausgestorben
Burggrafen von Nürnberg13. Jh.
Hochstift Eichstätt1296–1806
K. J. Zwerschina1875–1881
Kammersänger August Schott1881
Familie Schott
Zweckverband Burg Abenberg

Historie

um 1040 für die Herren von Abenberg errichtet
1045erwähnt
um 1130/40Errichtung des zentralen Turmhauses
1220/50Ausbau für die Burggrafen von Nürnberg
ab 1296Verwaltungssitz des Hochstifts Eichstätt
um 1467Ausbau des Palas
Anfang 17. Jh.Aufstockung des Palas und Errichtung des Eckerkers
1662Abbruch des Turmhauses
Mitte 19. Jh.historisierende Ergänzungs- und Umbauten
nach 1881Bau des Schottenturms
ab 1987umfassende Sanierungsarbeiten

Quellen und Literatur

  • Breuer,  Tilmann (Bearb.): Bayern I: Franken. Georg Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler,  München 1999
  • Maresch,  Hans und Doris: Frankens Schlösser & Burgen,  Husum 2008
  • Pfistermeister,  Ursula: Wehrhaftes Franken - Band 1: um Nürnberg,  Nürnberg 2000
  • Zeune,  Dr. Joachim /  Dunn,   Mike /  Dresen,   Peter: Abenberg und Cadolzburg - zwei Hohenzollernburgen, Altnürnberger Landschaft e.V. (Hrsg.), in: Altnürnberger Landschaft e.V., Mitteilungen, Oktober 1999,  Nürnberg 1997