Schloss Uebigau


Copyright © Thomas Eichler

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Brandenburg
LandkreisElbe-Elster
Ort04938 Uebigau-Wahrenbrück
Adresse:Schlossstraße 9
Lage:im historischen Stadtkern an der Schwarzen Elster
Geographische Lage:51.594119°,   13.302566°

Beschreibung

Ehemaliges Rittergut, neobarocker Bau mit Elementen des Jugendstils, eingeschossiger Putzbau mit Eckrisaliten und Turm in Formen des Zweiten Rokokos

Eventuell stand die ursprüngliche Burganlage an anderer Stelle. Georg von Bismarck war ein Neffe des ehemaligen Reichskanzlers.

Parkanlage

2 ha großer Landschaftspark mit Teich aus dem 19./20.Jh.


Nutzung zwischen 1945 und 1990

Jugendherberge (1951)


Bezug zu anderen Objekten

Nachfolger der Burg Uebigau

Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Johannes August Schmidt1864 Kauf
Moritz Rutschmann1867–um 1878
Georg von Bismarck1885
Paul Besckow1898
Major Georg Bock von Wülfingen
Rittmeister a. D. von Bomhardt1945 im Rahmen der Bodenreform in der Sowjetischen Besatzungszone enteignet
Stadt Uebigau–Wahrenbrück

Historie

1347erwähnt
um 1864/65Errichtung eines Neubaus für Johannes August Schmidt
1904in Renaissanceformen verändert, Aufstockung des Mitteltrakts (Architekt Gustav Pflaume)
seit 1951Nutzung als Jugendherberge
nach 1970Abbruch von Nebengebäuden
seit 1992Nutzung als städtische Schlossherberge
1996/97restauriert
2000Sanierung des Innenbereichs
2003Sanierung des Gästehauses


Ansichten



Copyright alle Bilder © Thomas Eichler


Quellen und Literatur

  Donath, Matthias [2007]:  Schlösser zwischen Elbe und Elster, 1. Aufl., Meißen 2007
  Reisinger, Ingrid / Reisinger,  Walter [2013]:  Bekannte, unbekannte und vergessene Herren- und Gutshäuser im Land Brandenburg, 1. Aufl., Berlin 2013


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
Falkenberg (Elster)Falkenberg (Elster)verschwundener4.43
NeudeckUebigau-Wahrenbrück-NeudeckHerrenhaus"4.45