Prinzessinnenhof (Itzehoe)

Prinzessinnenhof, Prinzesshof

Adelssitz Prinzessinnenhof (Itzehoe)

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Schleswig-Holstein
LandkreisSteinburg
Ort25524 Itzehoe
Adresse:Kirchenstraße 20
Geographische Lage:53.923669°,   9.515972°

Beschreibung

Zweigeschossiger Backsteinbreitbau mit zur Straße vortretendem Mittelteil


Herkunft des Namens

Im Prinzesshof lebten zwischen 1810 und 1941 auch drei Prinzessinnen, die Äbtissinnen des Klosters Itzehoe – daher der Name „Prinzesshof“.


Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Kloster Itzehoeals Erbauer
Graf Friedrich Ahlefeldt zu Langeland und Rixingen1662 Kauf–1674
Nicolaus Brüggemann1674 Kauf
Christoph Blome auf Farve und Neverstorf1710 Kauf für 4000 Taler
Graf Rochus Friedrich zu Lynar1749 Kauf
Baron Christian August von Görtz1753 Kauf
Kammerherr Christian Friedrich von Schilden1783 Kauf
Kurfürst Wilhelm I. von Hessen–Kassel1807 Kauf für 16.000 dänische Taler
Schleswig–Holsteinische Ritterschaft1810 Kauf für 6000 Taler–1958
Stadt Itzehoe1958 Kauf

Historie

1556erbaut
1662Ausbau zum Adelssitz
nach 1753Ausbau zur heutigen Gestalt
30. April 1807– 20. Juli 1808 Residenz des Kurfürsten Wilhelm I. von Hessen-Kassel
seit November 1964Nutzung als Museum


Quellen und Literatur

  von Rumohr, Henning [1987]:  Schlösser und Herrenhäuser in Schleswig, 3. Aufl., Frankfurt/Main 1987


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
Rantzau-Palais (Itzehoe) 
Rantzau-Palais
ItzehoeAdelssitz"0.14
Esesfeld 
Esesfelth
Esesfeldburg
Itzehoeverschwundene2.62
HeiligenstedtenItzehoeHerrenhaus"2.78
BreitenburgItzehoe-BreitenburgSchloss"3.85