Schloss Wernigerode

 

Schloss Wernigerode in Wernigerode Rainer Gindele

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Sachsen-Anhalt
LandkreisHarz
Ort38855 Wernigerode
Adresse:Am Schloss 1
Lage:auf einer Bergkuppe sö über der Altstadt
Geographische Lage:51.830261°,   10.795054°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap Burgenatlas

Beschreibung

Romanischer Burgkern, neogotische Neubauten, polygonal umlaufende Ringmauer

Nutzung zwischen 1945 und 1990

Feudalmuseum


Park

Schlosspark mit barocker Orangerie von 1713-19 und Palmenhaus, Küchengarten mit Planetarium.


Herkunft des Namens

Von „Warins Rodung“ (Abt Warin aus dem Kloster Corvey).


Kapelle

Patrozinium:St. Pantaleon
Schlosskirche St. Pantaleon anstelle einer barocken Kapelle, 1880 fertig gestellt, einschiffiger Kapellenraum mit eingezogenem Chor

Bergfried

Das Schloss besitzt einen "Pseudo-Bergfried", da der ursprüngliche Bergfried bereits im 14.Jh. abgebrochen wurde.

Maße

Kernanlage ca. 50 x 55 m

Drehort

 65 (Das kleine Gespenst), 2013 (), --> Deutschland


Historische Ansichten

aus: Duncker, Alexander, „Die ländlichen Wohnsitze, Schlösser und Residenzen der ritterschaftlichen Grundbesitzer in der Preussischen Monarchie.“


Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Grafen von Haimarals Erbauer
Grafen von Wernigerode
Grafen von Stolberg–Wernigerode1429 nach dem Aussterben der Grafen von Wernigerode

Historie

1110–20 für die Grafen von Haimar errichtet
1121 (Comes de Wernigerode)
1213 („castrum Werningerode“)
1438–1445Bau des „Steinernen Hauses“ und der Vorhangbogenfenster im Innenhof
1494Errichtung des Hofstuben- bzw. Saalbaus
16. Jh.Bau des Zwingers und Ausbau der Schlosskirche
1618/48im Dreißigjährigen Krieg geplündert
1671–1676Umbau zum Barockschloss, Errichtung des „Sommerhauses“
1862–1881Errichtung neogotischer Neubauten für unter Fürst Otto zu Stolberg-Wernigerode (Architekt und Schlossbaumeister Carl Frühling und Prof. Fr. Schmidt)


Ansichten

 Rainer Gindele KS
 KS KS


Quellen und Literatur

  Breitenborn, Konrad (o.J.):  Schwarzer Hirsch im Goldnen Feld. Geschichten um Schloss Wernigerode aus neun Jahrhunderten., (o.O.)
  Hasert, Eva-Maria [2007]:  Schloss Wernigerode, Wettin-Löbejün 2007
  Hoffmann, Renate [1999]:  Schloss Wernigerode. Der Historische Ort 57, Werder an der Havel 1999
  Juranek, Christian [1999]:  Schloss Wernigerode, Wettin-Löbejün 1999
  Rudolph, Benjamin [2016]:  Schloss Wernigerode: Die mittelalterliche und frühneuzeitliche Baugeschichte (bis 1800), Wettin-Löbejün 2016
  Wäscher, Hermann, Feudalmuseum Schloss Wernigerode (Hrsg.) [1957]:  Die Baugeschichte der Burg Wernigerode, (o.O.) 1957


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
WernigerodeWernigerodePalais"0.44
Harburg 
Haarburg
Hardenberg
WernigerodeBurgrest"1.35
WernigerodeWernigerodeStadtbefestigung"1.41
HasserodeWernigerode-Hasserodeverschwundene3.60
MinslebenWernigerode-MinslebenGutshaus"4.50
Austberg 
Augsberg
Augstberg
BenzingerodeWarte"4.53
Neue Turmwarte 
Neuer Turm
WernigerodeWartenrest"4.57
DarlingerodeIlsenburg (Harz)-DarlingerodeGutshaus"4.94