verschwundene Wallburg Hildagsburg

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Sachsen-Anhalt
Bezirk:Magdeburg
LandkreisBördekreis
Ort39326 Wolmirstedt-Elbeu
Lage:dicht südlich der Mündung der Ohre in die Elbe am westlichen Ufer der Elbe
Geographische Lage:52.22972°,   11.63482°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap Burgenatlas

Beschreibung

Ursprünglich slawische Befestigung, mittelalterliche Niederungsburg

Die Anlage wurde durch den Bau des Mittellandkanals zerstört.

Erhalten

geringe Wallreste


Kapelle

Die Kapelle wurde 1376 letztmals erwähnt.


Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Slawenals Erbauer
Markgrafen von Hildagsburg

Historie

um 800erbaut
Ende 10. Jh.ausgebaut
1129durch Markgraf Albrecht zerstört und anschließend wiederaufgebaut
im 13. Jh.verfallen
1803Abbruch letzter Mauerreste
1926–1929Durchführung von Notgrabungen, Zerstörung der Anlage beim Bau des Mittellandkanals


Quellen und Literatur

  Blum, Ottilie, Felix Biermann, Thomas Kersting und Anne Klammt (Hrsg.) [2013]:  Hildagsburg und Schlossberg Wolmirstedt – zwei frühgeschichtlich-mittelalterliche Burgen im Elbraum nördlich Magdeburgs, 1. Aufl., Langenweißbach 2013


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
WolmirstedtWolmirstedtHerrenhaus"1.88
Wolmirstedt 
Wolmirstadt
Wolmirstedtteilweise1.91
Barleben 
Arnstedter Hof
Arnstedtscher Hof
BarlebenGutshaus"2.72