Klingenberg

Burgruine Klingenberg


Lage


Land:Österreich
Bundesland:Oberösterreich
Bezirk:Perg
Ort4364 Sankt Thomas am Blasenstein
Geographische Lage:48.324353°,   14.789172°

Beschreibung

In Felskuppenlage auf drei Höhenstufen errichtete Anlage mit Ober- und Unterburg

Die Landesfürsten verpfändeten die Burg an die Familien Traun, Neudeck, Schneckenreut und Kollonitsch.

Turm

Bergfried

zweimal aufgestockter Bergfried auf der obersten, gegen Nordwesten vorspringenden Felsenklippe
Form:quadratisch
Höhe:24,00 m
Grundfläche:8,00 x 8,00 m
(max.) Mauerstärke:2,10 m
Anzahl Geschosse:4

Historische Ansichten


Kupferstich von Georg Matthäus Vischer


Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Herren von Perg-Machlandals Erbauer
Herren von Clam–Velbergbis 1217
Herzog Leopold VI. Klingenberg
Herren von Wallseebis 1358
Hans von Traun
Chorherrenkloster Waldhausen1630 Kauf
Linzer Domkapitel1782

Historie

11.Jh. für die Herren von Perg-Machland errichtet
1217erwähnt
Ende 15. Jh.Durchführung von Aus-/Umbauten
1750nach Blitzschlag teilweise ausgebrannt
1855Teileinsturz des Bergfrieds
2017Beginn von Erhaltungsmaßnahmen


Quellen und Literatur

  Kleinhanns, Günther / Strasser,  Josef, Südtiroler Burgeninstitut (Hrsg.) [2019]:  Zerrüttet, Zerfallen, Zerborsten - Burgruine Klingenberg im Weinsberger Wald, in: ARX 2/2019 S.35ff, 1. Aufl., Bozen 2019
  Martinic, Georg Clam [1991]:  Österreichisches Burgenlexikon, 1. Aufl., Linz 1991


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
SaxeneggSankt Thomas am BlasensteinBurgruine"4.51