Lüttinghoff

Lüttinghof

Wasserschloss Lüttinghoff


Copyright © Albert Speelman, Utrecht

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Bezirk:Düsseldorf
StadtGelsenkirchen
Ort45896 Gelsenkirchen-Hassel
Adresse:Lüttinghofallee 3–5
Geographische Lage:51.6194217°,   7.0394435°

Beschreibung

Zweiflügeliges Herrenhaus, Wasseranlage mit breiten Gräften

Die Wasserburg Haus Lüttinghof wurde zum ersten Mal 1308 urkundlich erwähnt und war seit dieser Zeit Wohnstätte für insgesamt sieben Familien. Nachdem die Schäden des zweiten Weltkrieges bis 1955 beseitigt worden waren, erwarb die Stadt Gelsenkirchen das Gebiet mit der Burg im Jahr 1976, wodurch diese heute zu Gelsenkirchen- Hassel gehört

Kapelle

Patrozinium:St. Antonius
Eine dem Heiligen Antonius geweihte Kapelle wird erstmals 1379, belegt erstmals 1379 erwähnt. Um 1500 Um- oder Neubau, 1974 wegen Baufälligkeit abgebrochen.


Historische Ansichten


Lithographie von 1837/40


Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Herren von Lüttinghoffals Erbauer
Dienstmannenfamilie Steckenach 1376 im Erbgang
Familie von der Ruer1454–1513
Familie von Raesfeld1513–1615
Familie von Nesselrode1615– um 1727
Familie von Twickelum 1727–1976
Stadt Gelsenkirchen und Landschaftsverband Westfalen–Lippe1976 Kauf von Clemens VI. von Twickel

Historie

15.Jh. für die Herren von Lüttinghoff errichtet
1308erwähnt
um 1500Errichtung eines Neubaus
17. Jh.Durchführung von Aus-/Umbauten
nach 1980saniert


Quellen und Literatur

   [2010]:  Burgen AufRuhr, 1. Aufl., Essen 2010
  Bieker, Josef [1991]:  Schlösser im Grünen, 1. Aufl., (o.O.) 1991


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
Oberfeldingen 
Haus Wergabe
Gelsenkirchen-Hasselverschwundene2.11
WesterholtHerten-WesterholtWasserburg"4.30
BuerGelsenkirchen-BuerWasserburg"4.49