• Bild 1: Public Domain

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Bezirk:Köln
KreisEuskirchen
Ort53945 Blankenheim
Adresse:Burg 1
Lage:auf einem schmalen Bergrücken über dem Ort
Koordinaten:50.376305°, 6.709052°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap

Objekte im Umkreis



Beschreibung

Abschnittsburg aus Bruchstein mit Ober- und Unterhof, Hauptburg auf dreieckigem Plateau, zweigeschossiger, siebenachsiger, verputzter Bruchsteinbau, spätbarockes Archivgebäude in der Unterburg, Batterieturm mit dreiviertelrundem Grundriss
1997 wurde die Fernwasserleitung der Burg, der "Tiergartentunnel", entdeckt. Die Brunnenstube konnte bei Ausgrabungen 2001 entdeckt werden.

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Grafen von Manderscheid–Blankenheim
Preußen
Deutsche Turnerschaft1926
Deutsches Jugendherbergswerk1936

Historie

Anfang 13.Jh? für die Edelherren von Blankenheim errichtet
1112 (Edelherren von Blankenheim)
1273erwähnt
14./15. Jh.Durchführung von Umbauten, Errichtung der Unterburg
1468–1469Errichtung des Tiergartentunnels zur Wasserversorgung durch Graf Dietrich III. von Manderscheid-Blankenheim
15./16. Jh.Umgestaltung zum Schloss
1. Hälfte 17. Jh.Errichtung des Geschützturms
1787Bau des Archivgebäudes
1794durch die Franzosen enteignet und auf Abbruch verkauft
1894Durchführung von Sicherungsmaßnahmen durch die preußische Regierung
1927Umbau der Hauptburg
1926–1928Ausbau zur Jugendherberge (nach Plänen von Ernst Stahl)
1943/45im Zweiten Weltkrieg beschädigt
1950–1952Wiederaufbau
1994–1996Sanierung und Errichtung eines dreigeschossigen Anbaus in der Kernburg

Quellen und Literatur

  • Herzog,  Dr. Harald: Burgen und Schlösser - Geschichte und Typologie der Adelssitze im Kreis Euskirchen,  Pulheim 1989