Burgruine Asseburg

 

Burg Asseburg in Wittmar Quelle: Hejkal, cc-by-sa 3.0 (aus Wikipedia)

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Niedersachsen
LandkreisWolfenbüttel
Ort38321 Wittmar
Lage:auf schmalem, länglichem Bergrücken der Asse, oberhalb des Dorfes Wittmar und der Straße Braunschweig-Thüringen

Beschreibung

Langgestreckte Höhenburg, Abschnittsburg mit fünf hintereinanderliegenden Höfen (Abschnitten)

Gunzelin von Wolfenbüttel war Reichstruchsess des Welfenkaisers Otto IV. Die Asseburg war ursprünglich Ganerbenburg.

Erhalten

Mauerreste


Maße

Länge der Anlage ca. 200 m

Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Gunzelin von Wolfenbüttelals Erbauer
Welfen1258
Stadt Braunschweig1331 als Pfand

Historie

nach 1218erbaut
1255/58 In der sogenannten Asseburger Fehde durch Herzog Albrecht den Langen drei Jahre lang erfolglos belagert
14. August 1492in der „Großen Stadtfehde“ von der Stadt Braunschweig aufgegeben und niedergebrannt


Ansichten

 Quelle: Hejkal, cc-by-sa 3.0 (aus Wikipedia)


Quellen und Literatur

  Schultz, Dr. H. A., Dr. H. A. Schultz (Hrsg.) (o.J.):  Asseburg. Burgen und Schlösser des Braunschweiger Landes 4, Braunschweig
  Weiß, Gerd (Bearb.) [1992]:  Bremen Niedersachsen. Georg Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, 1. Aufl., München 1992


Eintrag kommentieren