verschwundenes Gutshaus Welda


Copyright © Andreas Umbreit Terrapolaris

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Hessen
Bezirk:Kassel
Werra-Meißner-Kreis
Ort36205 Sontra
Lage:ca. 2.000 m sö von Sontra in unterem Bereich des kleinen Tals nördlich der Husarenstraße
Geographische Lage:51.057102°,   9.94697°

Beschreibung

Bis auf minimale Reste einschließlich verlandendem Teich und Resten von Baumreihen durch Abriss völlig verschwundene Anlage

Vermutlich ist das Gut als Nachfolgesitz der Herren von Welda und ihrer nahegelegenen Burg Welda entstanden. Die Familie von Welda starb um 1500 aus. Nah beim Gut Welda wurde spätestens seit dem 14. Jh. in mehreren Gruben Kupfererz abgebaut und ausgeschmolzen ("Eithengruben").

Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Kauf des Gutes von den von Biedenfelds1803
Vergabe des Lehens Welda durch Kurfürst Wilhelm I. an Familie Frankenberg1805
Familie RuckertSontra
von der Bundesrepublik aufgekauft, um die Gutsländereien als Teil des zu schaffenden Standort–Übungsplatzes für die neu gegründete HusarenkasernePanzeraufklärer

Historie

1747 (erste schriftliche Nennung des Gutes als Lehen der Herren von Biedenfeld)
1805Errichtung eines neuen Herrenhauses
um 1990Abriss der Gutsgebäude wegen Brandschaden und Baufälligkeit


Ansichten



Copyright alle Bilder © Andreas Umbreit Terrapolaris



Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
WeldaSontraverschwundene0.33
Sontra 
Altes Schloss
Landgrafenschloss
Sontraverschwundene1.53
HornelSontra-HornelWehrkirche"2.70
TaubenbergSontra-Breitauverschwundene3.01
WellingerodeSontra-MitterodeHerrenhaus"3.82
Berneburg 
Kirchberg
Sontra-Berneburgverschwundene4.21
Berneburg 
Kemenate
Sontra-Berneburgteilweise4.39
NentershausenNentershausenHerrenhaus"4.80