Schloss Heldenbergen

Oberburg 

Schloss Heldenbergen (Oberburg) in Nidderau-Heldenbergen Dieter Thurm, Kleinostheim

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Hessen
Bezirk:Darmstadt
Main-Kinzig-Kreis
Ort61130 Nidderau-Heldenbergen
Adresse:Windecker Straße 18–20
Geographische Lage:50.234468°,   8.864155°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap Burgenatlas

Beschreibung

Schlichte hufeisenförmige Anlage, Vorburg mit Torbau

Park

Reste des ehemals großen Parkgeländes mit Gestaltung aus dem 19.Jh.


Kapelle

Kapellenanbau von 1803

Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Herren von Heldenbergenals Erbauer
Jakob Friedrich von Rohde
Freiherren von Leonhardi

Historie

17.Jh. für die Herren von Heldenbergen errichtet
um 1616Durchführung von Aus-/Umbauten
1797Durchführung von Aus-/Umbauten


Ansichten

 Dieter Thurm, Kleinostheim Dieter Thurm, Kleinostheim


Quellen und Literatur

  Knappe, Rudolf [1995]:  Mittelalterliche Burgen in Hessen, 2. Aufl., Gudensberg-Gleichen 1995


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
Windecken 
Wonnecke
Wonnecken
Nidderau-WindeckenBurg"1.69
NaumburgNidderau-ErbstadtSchloss"2.10
Büdesheim 
Neues Schloss
Schöneck-BüdesheimSchloss"3.08
Büdesheim 
Altes Schloss
Brendelstein
Bruderhof
Schöneck-BüdesheimSchloss"3.21
Erbstadt (Pfaffenhof)Nidderau-ErbstadtAdelssitz"4.01