Burgruine Michelstein

Granegg, Graneck 

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Baden-Württemberg
Bezirk:Schwarzwald-Baar-Heuberg
LandkreisTuttlingen
Ort78592 Egesheim
Lage:über dem Tal der Unteren Bära

Beschreibung

Höhenburg in Spornlage, bogenförmiger Halsgraben, Reste der Ringmauer, Turmruine (Wohnturm?), Felsschacht im abfallenden Burggelände

Erhalten

Turmruine, Umfassungsmauer, Zwinger


Bergfried

Form:quadratisch
Höhe:22,00 m

Maße

Kernburg ca. 20 x 60 m
Höhe des Ringmauerrests bis zu 5 m

Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Herren von Egesheimals Erbauer
Herren von Michelstein1266–1305
Herren von Ifflingen–Granegg1536
Schwäbischer Albverein1931

Historie

Ende 11./Anfang 12.Jh. für die Herren von Egesheim errichtet
1102erwähnt
1356bei einem Erdbeben beschädigt?
1377im Städtekrieg von den Rottweilern zerstört
ab 1931Sicherungsmaßnahmen


Quellen und Literatur

  Hauptmann, Arthur [1987]:  Burgen einst und jetzt 1, 3. Aufl., (o.O.) 1987
  Schmitt, Günter [1993]:  Westalb. Burgenführer Schwäbische Alb 5, 1. Aufl., Biberach 1993
  Schmitt, Günter [2014]:  Kaiserberge, Adelssitze - Die Burgen, Schlösser, Festungen und Ruinen der Schwäbischen Alb, 1. Aufl., Biberach 2014


Eintrag kommentieren