Burg Hohenreichen

Burgrest in Wertingen-Hohenreichen

Lage
Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Schwaben
Landkreis:Dillingen an der Donau
Ort:86637 Wertingen-Hohenreichen
Lage:bei St. Georgskapelle Nordostrand Hohenreichen
Geographische Lage:48.56885°,   10.73554°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap Burgenatlas

Beschreibung
Vermutlich dreieinhalbgeschossiger Bau mit vier Ecktürmen und Satteldach, rechteckiges Plateau der Hauptburg, an drei Seiten Reste des Halsgrabens

Die Edlen von Richen erhielten 1272 den Hoftitel „Truchsesse von Hohenreichen".

Erhalten: Gruben, Halsgraben, Schlosskapelle


Kapelle

Patrozinium:St. Georg
1456 Bau der heutigen Kapelle auf dem steil abfallenden Burghügel, Turmoberteil wohl spätes 16.Jh., 1886 und 1956/57 restauriert

Reliefansicht im BayernAtlas


Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Edle von Richen
Marschall Mang von Pappenheim1348 Kauf

Historie
um 1130erwähnt
15. Jh.Durchführung von Aus-/Umbauten
1778/79Abbruch der verfallenen Anlage

Objekte im Umkreis von 5 Kilometern
NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
Wallburg BliensbachWertingen-BliensbachWallburg2.17
Burg SchatzbergWertingen-GottmannshofenBurg4.08
Schloss WertingenWertingenSchloss4.18
Stadtbefestigung WertingenWertingenStadtbefestigung4.40
Wallburg ReutenhofWertingen-ReutenhofWallburg4.94
Wallburg WertingenWertingenWallburg4.95

Quellen und Literatur
  Wörner, Hans Jakob [1973]:  Landkreis Wertingen. Bayerische Kunstdenkmale 33, München 1973


Ich freue mich über einen Kommentar zu diesem Objekt