Schloss Baldern

Hohenbaldern


Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Baden-Württemberg
Bezirk:Ostwürttemberg
Ostalbkreis
Ort73441 Bopfingen-Baldern
Adresse:Schlossparkstraße 12
Lage:auf einem Bergkegel
Geographische Lage:48.90258°,   10.317128°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap Burgenatlas

Beschreibung

Im Kern Höhenburg, mehrgeschossiger, mächtiger Kernbau, barocker Umbau

Schloss Baldern beherbergt eine der größten Waffensammlungen Deutschlands.

Park-/Gartenanlage

ca. 8 ha großer Schlosspark, um 1870/71 unter Fürst Karl-Friedrich zu Oettingen-Wallerstein im englischen Parkstil angelegt, einziger Radialpark in Württemberg


Kapelle

Patrozinium:St. Georg
Anstelle der schlichten Burgkapelle entstand 1725 eine neue, zweistöckige Schlosskirche mit reichem Stuckdekor und Steinmeyer-Orgel.


Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Herren von Baldernals Erbauer
Bischöfe von Regensburgbis 1215
Kloster Ellwangen1215
Grafen/Fürsten von Oettingen1250
Grafen von Oettingen–Baldern16. Jh.
Fürsten zu Oettingen–WallersteinEnde 18. Jh.
Fürst Wallerstein Schlösser und Museen

Historie

1153erwähnt
1345–1347Bau des Palas
1718–1737barocke Umgestaltung durch Gabriel de Gabrieli
1871Bau des Turmes


Ansichten




Quellen und Literatur

  von Volckamer, Volker [1986]:  Schloss Baldern. Kleine Kunstführer 613, 5. Aufl., Regensburg 1986


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
BopfingenBopfingenRömerkastell"4.18
GrombergLauchheimBurgruine"4.64
IpfBopfingenfrühkeltischer4.68