Schloss Risstissen


Copyright © Rainer Gindele, Berlin

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Baden-Württemberg
Bezirk:Donau-Iller
Alb-Donau-Kreis
Ort89584 Ehingen (Donau)-Risstissen
Lage:gegenüber der katholischen Kirche
Geographische Lage:48.264455°,   9.204655°

Beschreibung

Schlichte dreigeschossige Anlage im Louis-Seize-Stil mit mittlerem Giebelrisalit und hohem Walmdach


Parkanlage

Reste der Gartenanlage, 1.Hälfte bzw. 2.Hälfte 18.Jh.


Wappen

Wappen 1: Im Giebelrisalit Allianzwappen des Bauherren Damian Hugo Friedrich Anton Freiherr Schenk von Stauffenberg und seiner Gemahlin.

Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Herren von Risstissenals Erbauer
Herren von Freyberg
Familie Schenk von Stauffenberg1613

Historie

1275erwähnt
Anfang 18. Jh.Errichtung des heutigen Schlosses
1782um ein Stockwerk erhöht, innen und außen klassizistisch verändert


Ansichten



Copyright alle Bilder © Rainer Gindele, Berlin


Quellen und Literatur

  Dursthoff, Lutz (Redaktion) [1987]:  Die deutschen Burgen und Schlösser in Farbe, 1. Aufl., Frankfurt am Main 1987
  Willig, Wolfgang [2010]:  Landadel-Schlösser in Baden-Württemberg, 1. Aufl., Balingen 2010
  Zimdars, Dagmar (Bearb.) [1997]:  Baden-Württemberg II: Die Regierungsbezirke Freiburg und Tübingen. Georg Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, 1. Aufl., München 1997


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
GammertingenGammertingenverschwundene1.77
Gammertingen 
Altes und Neues Schloss
Gammertingenteilweise1.86
GammertingenGammertingenStadtbefestigung"1.92
Neufra 
Speth’sches Schlössle
NeufraSchloss"3.01
Vorderlichtenstein 
Bubenhofen
Vorder-Lichtenstein
NeufraBurgruine"3.15
HielockTrochtelfingen-MägerkingenBurgrest"3.34
Leckstein 
Lägstein
Lechstein
Reckstein
Burladingen-GauselfingenBurgruine"3.57
HinterlichtensteinNeufraBurgruine"3.64
Hasenfratz 
Fratzenhas
Burladingen-GauselfingenBurgruine"3.76
BaldensteinGammertingenBurgruine"4.64