Großenhain

teilweise erhaltenes Schloss Großenhain


Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Sachsen
Bezirk:Dresden
LandkreisMeißen
Ort01558 Großenhain
Adresse:Schlossplatz 1
Lage:am sö Rand des Stadtkerns
Geographische Lage:51.290191°,   13.533691°

Beschreibung

Ursprünglich in die Stadtbefestigung einbezogene Wasserburg


Turm

Bergfried

ursprünglich frei stehender Bergfried mit abgeschrägten Ecken
Höhe:27,00 m

Nutzung zwischen 1945 und 1990

Nutzung durch die VEB Ofenbau Großenhain (1951-1967), Trauungen, Hochzeitsfeiern, Gaststätte


Historische Ansichten





Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Markgrafen von Meißenals Erbauer
Baron von Odeleben1802
Stadt Großenhain1998 Kauf

Historie

13.Jh.erbaut
1289erwähnt
1540bei einem Stadtbrand zerstört
1547Wiederaufbau des Schlosses als Amtsgebäude unter Kurfürst August
1618/48im Dreißigjährigen Krieg schwer beschädigt
1704im Nordischen Krieg zerstört
1744bei einem Stadtbrand schwer beschädigt
nach 1836Umbau zur Garn– und Tuchfabrik, Einbau eines Schornsteins in den Bergfried
1856Einfügen der Rundbogenfenster in den Schlossbau, Errichtung des Fabrikbaus
1929Schließung der Tuchfabrik
1934Nutzung als Spinnerei
1968Abbruch des Dachs nach schweren Sturmschäden
2000–2002Ausbau zum Kulturzentrum, Abbruch der Nebengebäude, Freilegung des Burggrabens
2002Eröffnung des Kulturzentrums


Ansichten




Quellen und Literatur

  Donath, Matthias [2007]:  Schlösser zwischen Elbe und Elster, 1. Aufl., Meißen 2007


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
GroßenhainGroßenhainStadtbefestigung"0.20
GroßenhainGroßenhainKlosterruine"0.38
NaundorfGroßenhainHerrenhaus"0.78
ZschieschenGroßenhain-ZschieschenSchloss"1.05
ZschauitzGroßenhain-ZschauitzHerrenhaus"2.59
WaldaGroßenhain-WaldaHerrenhaus"4.39
KolkwitzPriestewitz-StrießenHerrenhaus"4.43