Altenhain

Herrenhaus Altenhain


Copyright © Thomas Eichler

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Sachsen
Bezirk:Leipzig
LandkreisLeipzig
Ort04687 Trebsen-Altenhain
Adresse:Neuweißenborner Straße 20
Geographische Lage:51.291124°,   12.701225°

Beschreibung

Zweigeschossiger Bau über hohem Sockelgeschoss im Stil der italienischen Frührenaissance


Parkanlage

Reste des Englischen Gartens mit Küchenteich erhalten


Nutzung zwischen 1945 und 1990

Kindergarten, Turnhalle, Sitz der LPG-Verwaltung, sowjetisches Offiziersheim (bis 1982)


Historische Ansichten


aus: G. A. Poenicke, „Album der Rittergüter und Schlösser im Königreiche Sachsen“


Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Baron von Hohtenthal auf Crobem1731–1746
Friedrich Leopold Bissing1783–1802
Familie Kabitzsch1848–1931
Dietrich von Gontard1931 Kauf, 1945 im Rahmen der Bodenreform in der Sowjetischen Besatzungszone enteignet
Thomas Lauth1996

Historie

1330erwähnt
1764Bezeichnung als Rittergut
um 1857/59Errichtung eines Neubaus für Friedrich Wilhelm Kabitzsch durch Oskar Mothes
1871Errichtung eines turmähnlichen Anbaus
1945/46nach der Enteignung des Besitzers Plünderung des Schlossinventars
1948Bürgermeister Kurt Gey verhindert den geplanten Abbruch des Herrenhauses
1886–2010Durchführung von Restaurierungsarbeiten


Ansichten



Copyright alle Bilder © Thomas Eichler


Quellen und Literatur

  Donath, Matthias [2012]:  Schlösser und Herrenhäuser links und rechts der Mulde, 1. Aufl., Meißen 2012
  Schwarz Alberto (Hrsg.) [1993]:  Schlösser um Leipzig, 1. Aufl., Leipzig 1993


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
SeelingstädtTrebsen-SeelingstädtWasserburg"2.19
SeelingstädtTrebsen-SeelingstädtHerrenhaus"2.29
BeiersdorfGrimma-BeiersdorfVorwerk"3.63
TrebsenTrebsen (Mulde)Wasserschloss3.88
UnternitzschkaWurzen-NitzschkaHerrenhaus"4.36
Obernitzschka 
Ober-Nitzschka
Wurzen-NitzschkaHerrenhaus"4.36
AmmelshainNaunhof-AmmelshainHerrenhaus"4.54
HohnstädtGrimma-HohnstädtHerrenhaus"4.74
KlingaParthenstein-KlingaWehrkirche"4.83