Burg Alerheim

Burgruine in Alerheim
Lage
Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Schwaben
Landkreis:Donau-Ries
Ort:86733 Alerheim
Lage:auf dem Schlossberg südlich des Dorfes
Geographische Lage:48.835554°,   10.613351°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap Burgenatlas

Beschreibung
Ehemalige Reichsburg, Mauerring mit Schalentürmen und Teile des Torbaus an der Südseite der Anlage erhalten

Erhalten: Mauerreste, Ruine des Torbaus


Reliefansicht im BayernAtlas


Historische Ansichten

Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Herren von Alerheimals Erbauer
Grafen von Truhendingenum 1300
Grafen von Oettingen1306–1363
Hochstift Eichstätt1363–Anfang 19. Jh.

Historie
12.Jh. für die Herren von Alerheim errichtet
1147erwähnt
1231Kaiser Friedrich II. lässt seinen Sohn König Heinrich VI. auf der Burg festhalten
16. Jh.Durchführung von Aus-/Umbauten
1634im Dreißigjährigen Krieg durch Kaiserliche Truppen zerstört
seit dem 17. Jh.Nutzung als Steinbruch
1980Beginn von Rekonstruktionsmaßnahmen

Objekte im Umkreis von 5 Kilometern
NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
Wallburg AlerheimAlerheimWallburg0.07
Lustschloss TiergartenMöttingen-TiergartenLustschloss2.55
Schloss LierheimMöttingen-LierheimSchloss2.86
Wallburg RollenbergHarburg-HoppingenWallburg4.21
Wallburg BurgbergHarburg-HeroldingenWallburg4.41

Quellen und Literatur
  Bosl, Dr. Karl (Hrsg.) [1981]:  Bayern. Handbuch der historischen Stätten Deutschlands 7, 3. Aufl., Stuttgart 1981
  Bushart, Bruno / Paula,  Georg (Bearb.) [2008]:  Bayern III: Schwaben. Georg Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, München 2008
  Römisch-Germanisches Zentralmuseum Mainz (Hrsg.) [1979]:  Führer zu vor- und frühgeschichtlichen Denkmälern: Nördlingen - Bopfingen - Oettingen - Harburg - Teil II: Exkursionen. Führer zu vor- und frühgeschichtlichen Denkmälern 41, Mainz 1979


Ich freue mich über einen Kommentar zu diesem Objekt