• Bild 1: © Sascha Maar
    Bild 2: © Sascha Maar

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Oberbayern
LandkreisWeilheim-Schongau
Ort82386 Oberhausen-Maxlried
Lage:ca. 500 m nnö Wegespinne Achberg auf dem Schlossberg, 1000 m südlich über Maxlried
Koordinaten:47.769272°, 11.121833°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap

Objekte im Umkreis



Beschreibung

Von der Burg ist noch der Halsgraben gegen SW kenntlich, die Kernburg liegt etwas erhöht. Der Burgweg war im Mittelalter im Norden und Osten von sumpfigen Gebiet umschlossen. Der Wallgraben um die Vorburg im Süden war ein Stausee, heute als "Seewiese" bezeichnet. Die Burg wird bei Meyer unter dem Namen "Achberg" erwähnt. Dieser Name ist jedoch unhistorisch und bezieht sich auf das sw des Burgberges gelegene Gut.


Erhalten: Halsgraben, geringe Mauerreste

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Herren von Weilheim
nach dem Aussterben der Weilheimer gelangt die Burg vermutlich an Ludwig den Baiern1318
Kloster Ettal1332 als Schenkung
Ulrich Ebran wird als letzter Burgherr genannt1420

Historie

um 1170erbaut
1322erwähnt
im 15. Jh.verfallen und abgebrochen
1568Erwähnung der Burg bei Apian als "Willenperg collis et sylva, in eo antiqua vestigia arcis visuntur"

Quellen und Literatur

  • Weithmann,  Michael W.: Inventar der Burgen Oberbayerns, Bezirk Oberbayern (Hrsg.) 1995