Wildenholzen

verschwundene Burg Wildenholzen


Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Oberbayern
LandkreisEbersberg
Ort85567 Bruck-Wildenholzen
Lage:ca. 1025 m sw Kirche Bruck auf mäßiger Erhebung
Geographische Lage:48.015446°,   11.896226°

Beschreibung

Wildenholzen ist ein Burgstall auf einer mäßigen Erhebung über dem Moosachgrund. Das Schloss war nach Wening ein einfacher spätgotischer Wohnturm mit Walmdach ohne Bering, Kapelle St. Andreas als Annexbau. Reste des ca. 6 m breiten Halsgrabens wurden 1960, 50 m südlich der Kapelle, aufgedeckt.


Kapelle

Patrozinium:St. Andreas
Die Kapelle St. Andreas ist ein einfacher Rechteckbau von 1443.


Reliefansicht im BayernAtlas


Historische Ansichten


Kupferstich von Michael Wening


Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Herren von Pienzenauum 1381

Historie

1386 („Wildenholtzen“)
Mitte 15. Jh.Bau des Schlosses
1818Abbruch des Schlosses bis auf die Kapelle
um 1900Errichtung eines Wandbrunnens mit Erinnerungstafel an der Schlossstraße
1960Freilegung der Reste des Halsgrabens


Quellen und Literatur

  Meyer, Werner [1986]:  Burgen in Oberbayern, 1. Aufl., Frankfurt/Main 1986


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
FalkenbergMoosach-Falkenbergverschwundene2.30
FalkenbergMoosach-FalkenbergSchloss"2.36
Zinneberg 
Glana
Glonn-ZinnebergSchloss"2.75
Altenburg (Moosach)Moosach-Altenburgverschwundene3.22
AlxingBruck-AlxingKeltenschanze"3.45