Weckersburg

Burgruine


© Alexander Stein
© alle Bilder Alexander Stein

Lage

Land:Frankreich
Administrative Region:Grand-Est
Départment:Moselle
Arrondissement:Sarreguemines
Region:Pfälzer Wald
OrtWalschbronn
Adresse:Rue du Château
Geographische Lage:49.148089°, 7.484243°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Die Burg wurde an einer günstigen Stelle am Schnittpunkt von vier Tälern sowie an der Kreuzung wichtiger Regionalwege erbaut. Wer die Anlage erbaute, ist nicht ganz klar. Des weiteren ist unklar, ob die Burg jemals fertiggestellt wurde. Große Bedeutung erlangte sie nie, bereits rund 100 Jahre nach Baubeginn war sie baufällig. Bedeutendste erhaltene Bauteile sind der nö und der westliche Flankierungsturm. Das längsrechteckige Wohngebäude ist nur noch in seinem unteren Teil erhalten.

Herkunft des Namens

1862/63 erste Erwähnung des Namens „Weckersburg", abgeleitet vom angeblichen Erbauer der Burg, Graf Simon Wecker IV.

Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Graf Simon Wecker IV von Zweibrücken-Bitsch?als Erbauer
Graf Georges Palatin von Zweibrücken1524
Herren von Offracourtum 1578
Grafen von Hanau–Lichtenbergbis 1606
Herzogtum Lothringen1606

um 1490?erbaut
1594bereits verfallen
1909Errichtung einer monumentalen Herz–Jesu-Statue im Burgbereich
1945Restaurierungsarbeiten
2006Sanierung von Teilen der Anlage

Ansichten



Bild 1: © Alexander Stein Bild 2: © Alexander Stein

Quellen und Literatur

  • Keddigkeit, Jürgen / Burkhart,  Ulrich / Übel,  Rolf, Institut für pfälzische Geschichte und Volkskunde (Hrsg.) (2007). Pfälzisches Burgenlexikon IV.1 O-Sp, 1. Aufl., (.o.O.)


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz(km)Bild
NameOrtArtDistanz(km)Bild
Burgschnabel 
Burg Schnabel
HilstWallburg3.15

Nutzung
frei zugängliche Ruine
Historie
Bilder
Umkreis