Liebenstein

Burgruine Liebenstein


Quelle: ; //de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Mibeer, cc-by-sa 3.0 (aus Wikipedia)

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Oberpfalz
LandkreisTirschenreuth
Ort95703 Plößberg-Liebenstein
Lage:auf einem Felssporn aus „Eisgranit“ über der Waldnaab unmittelbar nördlich von Liebenstein
Geographische Lage:49.832992°,   12.335297°

Beschreibung

Burganlage mit äußerer und innerer Vorburg sowie Kernburg, vermutlich Turm an der höchsten Stelle der Kernburg, Spuren eines Torturms

Nach dem Stadtbrand vom 30. Juli 1814 in Tirschenreuth dienten die Steine der Burg zum Wiederaufbau der Kreisstadt.

Kapelle

Patrozinium:St. Katharina
Bis Mitte 16.Jh. existierte auf der Burg eine Katharinenkapelle


Reliefansicht im BayernAtlas


Maße

Kernburg ca. 16 x 30 m
innere Vorburg ca. 30 x 40 m
äußere Vorburg ca. 30 x 35 m

Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Herren von Liebensteinals Erbauer
Herren von Liebenstein1292 ausgestorben
Kloster Waldsassen1298 Kauf von Dietrich zu Parsberg

Historie

12.Jh? für die Herren von Liebenstein errichtet
1125 („Udalricus und Pilgrimus de Egere“)
nach 1298Ausbau der Holzburg zu einer Burg in Buckelquaderbauweise durch das Kloster Waldsassen, Nutzung als Sitz des klösterlichen Richteramtes
1634bereits nicht mehr bewohnbar
nach 1814Nutzung als Steinbruch nach einem Stadtbrand in Tirschenreuth
2006Beginn von Restaurierungsarbeiten
ab Juli2008 Freilegung des Grundrisses
Herbst 2016Abschluss der Restaurierungsarbeiten


Quellen und Literatur

  Kinder, Ulrich [2013]:  Der Befestigungsbau im Landkreis Tirschenreuth, 1. Aufl., Büchenbach 2013


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
RothenbürgTirschenreuth-Rothenbürgverschwundene4.00