Gutshaus Fredersdorf


Copyright © Rainer Gindele, Berlin

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Brandenburg
LandkreisPotsdam-Mittelmark
Ort14806 Bad Belzig-Fredersdorf
Adresse:Lindenallee
Lage:innerhalb des Parkgeländes
Geographische Lage:52.1886018°,   12.6394781°

Beschreibung

Eingeschossiger breitgelagerter barocker Putzbau, siebenachsiger Kernbau unter hohem Mansardwalmdach und zwei flacheren Seitenflügeln, auf der südlichen Gartenseite zweigeschossiger, dreiachsiger Mittelrisalit, an der nördlichen Eingangsseite einachsiger Mittelrisalit mit Zwerchhaus und Dreiecksgiebel


Innenausstattung

Im Inneren drei Kamine sowie Deckenstuck und alte Holztüren.


Nutzung zwischen 1945 und 1990

Landschulheim (bis 1985), Touristenstation und Schullandheim (bis 2003)


Historische Ansichten


aus: Duncker, Alexander, „Die ländlichen Wohnsitze, Schlösser und Residenzen der ritterschaftlichen Grundbesitzer in der Preussischen Monarchie.“


Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Familie von Oppen
Elsita Freifrau Oppen von Huldenberg1945 im Rahmen der Bodenreform in der Sowjetischen Besatzungszone enteignet
Heinz Hellermann2004

Historie

1715Brand des alten Rittersitzes
1718/19Errichtung eines Neubaus für Friedrich Wilhelm von Oppen nach einem Entwurf des königlichen Baumiesters Philipp Gerlach
1748/51Anbau der beiden Seitenflügel
1927Modernisierung mit neuer Fassadengestaltung
um 2000Nutzung als Landschulheim
ab 2004restauriert


Quellen und Literatur

  Freundeskreis Schlösser und Gärten der Mark in der Deutschen Gesellschaft e. V. (Hrsg.) [2011]:  Burgen, Schlösser und Herrenhäuser in Brandenburg - Entdeckungsreisen zu bekannten und unbekannten Objekten, 3. Aufl., Berlin 2011
  Reisinger, Ingrid / Reisinger,  Walter [2013]:  Bekannte, unbekannte und vergessene Herren- und Gutshäuser im Land Brandenburg, 1. Aufl., Berlin 2013
  Sobotka, Bruno J. (Hrsg.) [1992]:  Burgen, Schlösser, Gutshäuser in Brandenburg und Berlin, 1. Aufl., Stuttgart 1992


Eintrag kommentieren