Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Unterfranken
LandkreisWürzburg
Ort97199 Ochsenfurt-Erlach
Lage:mitten im Ort gegenüber der ev. Kirche
Koordinaten:49.706658°, 10.080074°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap

Objekte im Umkreis



Beschreibung

zweigeschossige, achteckige Anlage um kleinen, unregelmäßigen Innenhof, Bergfried mit Buckelquaderwerk, Reste des Ringgrabens noch sichtbar, Wohnbau mit spätgotischen Erker

Turm

Turmdaten

Höhe:32 m
Grundfläche:7 x 7 m
Mauerstärke:2 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Philipp von Seinsheim1484 als Lehen
Familie von Seinsheimbis 1663
Grafen von Schwarzenberg1663–Anfang 19. Jh.
katholische Kirchengemeinde

Historie

12.Jh? für die Herren von Erlach errichtet
1151 (Herren von Erlach)
1484erwähnt
14. Jh.Errichtung eines Neubaus
1525im Bauernkrieg zerstört
nach 1545Wiederaufbau als Schloss unter Christoph von Seinsheim
17./18. Jh.Veränderung der Anlage
Anfang 19. Jh.Umbau und Nutzung als Schule und Lehrerwohnung

Quellen und Literatur

  • Brandl,  Martin: Vom hohlen Zahn zur Goldkrone - Restaurierung des spätgotischen Erkers am ehemaligen Wasserschloss von Erlach, Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege (Hrsg.), in: Denkmalpflege Informationen Nr. 138 November 2007, S. 23ff,  München 2007
  • Breuer,  Tilmann (Bearb.): Bayern I: Franken. Georg Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler,  München 1999
  • Rahrbach,  Anton /  Schöffl,   Jörg /  Schramm,   Otto: Schlösser und Burgen in Unterfranken,  Nürnberg 2002
  • Römisch-Germanisches Zentralmuseum Mainz (Hrsg.): Würzburg - Karlstadt - Iphofen - Schweinfurt. Führer zu vor- und frühgeschichtlichen Denkmälern 27,  Mainz 1975
  • Rötter,  Heinz: Schlösser in Unterfranken,  Coburg 1991