Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Bayern
Bezirk:Unterfranken
LandkreisWürzburg
Ort97285 Röttingen
Adresse:Herrnstraße 1
Lage:im SW der Stadt
Koordinaten:49.508416°, 9.965638°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap

Objekte im Umkreis



Beschreibung

unregelmäßiger Komplex, dreigeschossiger Hauptbau


Erhalten: Reste von Bergfried, Fruchtspeicher

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Herren von Hohenlohe–Brauneck1230–1345
Fürstbistum Würzburg1345 Kauf–1803
Bayern1803
Stadt Röttingen

Historie

12./13.Jh.erbaut
1230erwähnt
um 1500Bau des Fruchtspeichers
ab 1520Sitz eines fürstbischöflichen Amtmanns
frühes 17. Jh.Durchführung von Aus-/Umbauten
1803–1918Nutzung als Bayerisches Rentamt
19. Jh.Durchführung von Aus-/Umbauten
im 19. Jh.Abbruchdes Bergfrieds und Umbau der Gebäude
nach 1945Nutzung als Flüchtlingslager und später als Aschaffenburger Kleiderfabrik
5. November 1971Einsturz des Ostflügels
nach 1971Wiederaufbau
bis 2009saniert

Quellen und Literatur

  • Ackermann,  Hermann: Gedanken über den Einsturz der Burg Brattenstein in Röttingen, Deutsche Burgenvereinigung (Hrsg.), in: Zeitschrift "Burgen und Schlösser" 1973/1, S. 50ff,  Braubach/Rhein 1973
  • Rahrbach,  Anton /  Schöffl,   Jörg /  Schramm,   Otto: Schlösser und Burgen in Unterfranken,  Nürnberg 2002