Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Sachsen-Anhalt
LandkreisHarz
Ort38889 Heimburg
Lage:auf ovaler Bergkuppe unmittelbar nördlich über dem Dorf
Koordinaten:51.827054°, 10.910812°
Lage in Google Maps
Lage in OpenStreetMap
Lage in OpenTopoMap

Objekte im Umkreis



Beschreibung

Höhenburg, ovale Burganlage romanischen Schemas, Unterburg an der Ostseite, ursprünglich mit massiven Torturm, in einen Zwinger übergehend, vorhandene Reste der Ringmauer aus Sandstein und Rogenstein
Um 1070 von Heinrich IV. als Widerstand gegen die sächsischen Fürsten errichtet, erfolgte die Zerstörung durch diese schon 1073. Nach Wiederaufbau und wechselvoller Geschichte ist der Zeitpunkt der endgültigen Zerstörung/Aufgabe nicht eindeutig belegt.

Erhalten: Wall, Graben, einige Mauerzüge, Teile der Ringmauer des runden Bergfrieds

Turm

Turmdaten

Auf den Fundamenten des Bergfrieds steht heute ein Aussichtspavillon.

Maße

Höhe der Ringmauer bis 10 m
Kernburg ca. 35 x 60 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Herren von Heimburg
Grafen von Blankenburg–Regenstein1263/67

Historie

um 1070erbaut
1073erwähnt
1073/74während des Sachsenaufstands durch sächsische Truppen zerstört, Wiederherstellung der Befestigungsanlagen durch Kaiser Heinrich IV.
Februar 1115erneut durch sächsische Truppen zerstört
1120Wiederaufbau
1288angeblich durch Blitzschlag beschädigt
im 16./17. Jh.verfallen
1891–1894Durchführung von Ausgrabungen

Quellen und Literatur

  • Reimann,  Jörg: Pfalzen, Burgen und Schlösser in und um Blankenburg, HISTORY 4 YOU (Hrsg.),  Blankenburg 2015
  • Stolberg,  Friedrich: Befestigungsanlagen im und am Harz - Von der Frühgeschichte bis zur Neuzeit,  Hildesheim 1983