Kropstädt

Liesenitz, Liesnitz

Wasserschloss Kropstädt


© Schloss Kropstädt Servicecenter GmbH

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Sachsen-Anhalt
LandkreisWittenberg
Ort06895 Kropstädt
Adresse:Im Schloss
Lage:am sw Ortsrand
Geographische Lage:51.962898°,   12.743974°

Beschreibung

Neugotische zweigeschossige Schlossanlage, Altane an den Schmalseiten und zum Gutshof

Schloss Kropstädt ist ein im Kern spätklassizistischer, zweigeschossiger, verputzter Backsteinbau auf Souterrain mit zwei ungleichen Risaliten. An den Schmalseiten und zum Gutshof befinden sich Altane.

Parkanlage

10 ha großer Landschaftspark, um 1850 errichtet


Herkunft des Namens

Das „Haus Grobstätt“ von 1550 wurde 1650 in „Haus Kropstädt“ umbenannt.


Nutzung zwischen 1945 und 1990

Kinderheim, Mutter- und Säuglingsheim (bis 1991)


Historische Ansichten





Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Herren von Liesnitzals Erbauer
Otto von Dübenum 1358
Moritz von Thümenum 1567
Familie von Leipziger1790
Familie von Arnimbis 1945
Landkreis Wittenbergbis 1998

Historie

12.Jh. für die Herren von Liesnitz errichtet
1347 (Ministerialen von Liesnitz)
um 1150Bau der Wasserburg Liesnitz
1358Zerstörung der Burg als Raubritternest im Besitz Otto von Dübens durch die Wittenberger Bürger und Verbündeten
1567Neubau des Schlosses durch Moritz von Thümen
1842/43Abbruch des Schlosses
1850Neubau der Schlossanlage von Friedrich Adolf Karl von Leipziger durch den Berliner Architekten Friedrich Hitzig
1908–1910Ausbau des Schlosses
1992Eröffnung des Bildungszentrums Schloss Kropstädt
1998Privatisierung der Schlossanlage
2001Eröffnung des Schlosshotels


Ansichten


Bild 1: © Schloss Kropstädt Servicecenter GmbH  Bild 2: © Rainer Gindele, Berlin Bild 3: © Rainer Gindele, Berlin Bild 4: © Rainer Gindele, Berlin 

Quellen und Literatur

  Prasse, Matthias (o.J.):  Der Deutsche Ritterorden in Buro, Dresden


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
JahmoLutherstadt Wittenberg-PratauGutshaus"3.33