• Bild 1: Public Domain
    Bild 2: Ansicht um 1895

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Sachsen-Anhalt
Saalekreis
Ort06198 Wettin-Löbejün
Adresse:Burgstraße 5
Lage:auf einer Felsnase am rechten Ufer der Saale
Koordinaten:51.583173°, 11.810324°
Google MapsOpenStreetMapOpenTopoMap

Beschreibung

Ursprünglich slawische Befestigungsanlage, Anlage aus Ober- und Unterburg und der sogenannten Mittelburg, Ober- und Unterburg mit je einer seperaten Vorburg, von der ursprünglichen Hauptburg blieb nur das barocke Hauptgebäude erhalten, Bergfried und Petrikirche wurden abgebrochen, Unterburg mit Renaissancegebäude mit Winkelturm

Wahrscheinlich bestand an der Stelle des Schlosses bereits im 8./9.Jh. eine slawische Wallanlage. Von der spätma Schlossanlage ist unter anderem der Turm der Unterburg von 1606 erhalten.



Kapelle


Patrozinium:St. Peter
1185 Erwähnung der Burgkapelle St. Peter


Nutzung zwischen 1945 und 1990

  • Schulungsstätte der KPD und der SED
  • Fachschule für landwirtschaftliche Finanzwirtschaft
  • Fachschule für Schäfer


Maße

Anlage ca. 500 x 100 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Grafen von Wettin (Stammsitz)als Erbauer
Erzbischöfe von Magdeburg1288
Familien von Ammendorf und Aus dem WinkelUnterburg 1446
Joachim Friedrich von MagdeburgOberburg 1593
Kurbrandenburg1680
Prinz Ferdinand von PreußenUnterburg 1803–1806
Landkreis Saalkreis1990

Historie

8./9.Jh? als slawische Wallburg errichtet
961 (Burgwardort „civitas Vitin“)
1157 („burcwardo witin“)
Ende 10. Jh.Errichtung eines Neubaus
1156Durchführung von Aus-/Umbauten
14. Jh.Aufteilung von Unter- und Oberburg als Lehen
1606Durchführung von Um- und Erweiterungsbauten, Bau des Winkelturms an der Nordspitze
1768–1777Errichtung des Winkelschen Baus in der Unterburg
1814Nutzung von Ober- und Unterburg als preußische Domäne
19. Jh.vollständiger Umbau
1930Einrichtung einer NSDAP-Gauführerschule in der Unterburg
1990Beginn von Um- und Ausbauarbeiten
seit 1991Nutzung der Unterburg durch das Burg-Gymnasium Wettin
bis 2020Errichtung eines neuen Schulgebäudes in der Mittelburg

Quellen und Literatur

  • Krumbholz, Hans: Burgen, Schlösser, Parks und Gärten,  Berlin/Leipzig 1984

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
ZaschwitzWettin-Löbejün-ZaschwitzGutshaus1.05
LettewitzWettin-Löbejün-Neutz-LettewitzGutshaus3.66
Gödewitz 
St. Georg
Salzatal-GödewitzKirchenruine4.54
DomnitzWettin-Löbejün-DomnitzGutshaus5.67
BeesenstedtBeesenstedtSchloss5.75
SalzmündeSalzatal-SalzmündeGutshaus6.08
GorslebenSchochwitz-GorslebenGutshaus6.15
MerbitzNauendorf-MerbitzGutshaus6.25
FriedeburgGerbstedt-Friedeburg (Saale)teilweise erhaltenes Gutshaus6.29
FriedeburgGerbstedt-Friedeburg (Saale)teilweise erhaltenes Schloss6.32
SchochwitzSalzatal-SchochwitzSchloss7.20
WallwitzGötschetal-Wallwitz (Götschetal)Gutshaus8.32
LöbejünWettin-LöbejünStadtbefestigung8.33
KrosigkPetersberg-KrosigkRuine9.13
Petersberg 
Capella vetus
Petersberg (Saalekreis)Ruine10.00

Eintrag kommentieren