Sommerschenburg

Schloss Sommerschenburg


Radler59, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Sachsen-Anhalt
Bezirk:Magdeburg
LandkreisBördekreis
Ort39365 Sommersdorf-Sommerschenburg
Geographische Lage:52.169628°,   11.098733°

Beschreibung

Neugotische Schlossanlage mit mittelalterlichen Bergfried


Parkanlage

englischer Landschaftspark n vom Schloss


Turm

Bergfried

Form:quadratisch
Grundfläche:11,00 x 11,00 m

Nutzung zwischen 1945 und 1990

Pflegeheim, kulturelles Zentrum, Schule


Historische Ansichten


aus: Duncker, Alexander, „Die ländlichen Wohnsitze, Schlösser und Residenzen der ritterschaftlichen Grundbesitzer in der Preussischen Monarchie.“


Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Lothar von Walbeck1056
Erzbischöfe von Magdeburg1208
Jean Marie René Savary, Herzog von Rovigo1807
Generalfeldmarschall August Neidhardt von Gneisenau11.November 1814
Familie von Gneisenau1945 im Rahmen der Bodenreform in der Sowjetischen Besatzungszone enteignet

Historie

1056erwähnt
1088 (Grafen von „Summersenburg“)
1192zerstört und anschließend wiederaufgebaut
1626im Dreißigjährigen Krieg zerstört
1830Bau des ehemaligen Fremdenhauses
1896/97historisierender Neubau (Leipziger Baumeister Doberentz)


Quellen und Literatur

  Sobotka, Bruno J. (Hrsg.) [1994]:  Burgen, Schlösser, Gutshäuser in Sachsen-Anhalt, 1. Aufl., Stuttgart 1994


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
HarbkeHarbkeOrangerie"4.16
HarbkeHarbkeSchlossruine"4.25