teilweise erhaltene Wasserburg Zilly


© Birk Ecke

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Sachsen-Anhalt
LandkreisHarz
Ort38835 Osterwieck-Zilly
Adresse:Neue Sorge 156
Lage:am sö Ortsrand
Geographische Lage:51.94284°,   10.824484°

Beschreibung

Rechteckburg mit ovaler Vorburg, Kernburg mit langgestrecktem, mehrgeschossigem Palas, Bergfried mit geschweifter Haube in der NO-Ecke, Wohnturm in der SW-Ecke, Torhaus, Küchen- und Wirtschaftsgebäude


Historische Funktion

Die Burg bewachte den Übergang der Straße von Halberstadt nach Braunschweig und Hildesheim.


Turm

Bergfried

Form:rechteckig
Höhe:30,00 m
(max.) Mauerstärke:3,60 m

Nutzung zwischen 1945 und 1990

wohn- und landwirtschaftliche Zwecke, Kindergarten


Maße

Mauerstärke der Ringmauer ca. 2,5 m
Kernburg 32 x 30 m
Palas 11 x 30 m
Höhe 19 m

Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Grafen von Wernigerode
Grafen von Regenstein1371 Pfandbesitz
von Zilly
Heinrich von Stolberg
Bischöfe von Halberstadt1504–1810
Gemeinde Zilly1990

Historie

944 (in einer ottonischen Urkunde erwähnt)
1172 („Xillingho“)
1211 („castrum Skillinge“)
13. Jh.Errichtung eines Neubaus
16.–18. Jh.Durchführung von Aus-/Umbauten
nach 1810Nutzung als preußische Domäne


Quellen und Literatur

  Arnhold, Elmar / Kotyrba,  Sándor [2010]:  Burgen und Schlösser - Landkreis Harz, 1. Aufl., Braunschweig 2010
  Behrens, Heinz A., Deutsche Burgenvereinigung (Hrsg.) [2001]:  Zur Entstehungsgeschichte der Burg Zilly, in: Burgen und Schlösser in Sachsen-Anhalt 10, S. 158ff, 1. Aufl., Braubach/Rhein 2001
  Stolberg, Friedrich [1983]:  Befestigungsanlagen im und am Harz - Von der Frühgeschichte bis zur Neuzeit, 2. Aufl., Hildesheim 1983


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
SchanzenburgHeudeberWallburg"3.78
DardesheimOsterwieck-DardesheimGutshaus"3.85
Heikethaler Warte 
Holketaler Warte
Heiketalwarte
Osterwieck-Aue-FallsteinWarte"4.34
BerßelOsterwieck-BerßelHerrenhaus"4.51