Burgruine Sommerau


Verbandsgemeindeverwaltung Ruwer

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Rheinland-Pfalz
LandkreisTrier-Saarburg
Ort54317 Sommerau
Lage:auf einem Felssporn über Sommerau
Geographische Lage:49.715538°,   6.737457°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap Burgenatlas

Beschreibung

Die Burg Sommerau wurde auf einem ca. 45 m langen Felssporn erbaut, der auf drei Seiten von der Ruwer umflossen ist. Erhalten haben sich im Westen die Reste des ehemaligen Palas in einer Höhe bis zu 10 m. Im Osten befindet sich der noch 16 m hohe viereckige Bergfried mit vier Geschossen. Von der Umfassungsmauer ist das aufgehende Mauerwerk nur in Resten erhalten.

Erhalten

Bergfried, Reste des Wohnbaus


Turm

Bergfried

Höhe:16,00 m

Maße

Anlage ca. 40 x 10 m

Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Ritter von der Brückeals Erbauer
Erzbischöfe von Trier
Sommerau ist als Lehen in der Hand von Johann Walrave1389
die Brüder Georg und Arnold von der Fels werden mit dem Schloss belehnt1541
Margaretha von der Fels überträgt die Hälfte der Feste ihrem Gatten Dame von Werde, die andere Hälfte kam wahrscheinlich an ihren Bruder Georg von der Felsnach 1440

Historie

13.Jh.erbaut
Anfang 19. Jh.die Burg ist bereits verfallen
1853die Burg geht in Staatsbesitz über, um sie vor weiterem Verfall zu schützen
1979/80grundlegende Sanierung der Burgruine


Ansichten


Bild 1: Verbandsgemeindeverwaltung Ruwer 

Quellen und Literatur

  Blum, Willi, Volkshochschule Ruwer (Hrsg.) (o.J.):  Natur- und Kulturdenkmale in der Verbandsgemeinde Ruwer, (o.O.)
  Krahe, Friedrich Wilhelm [1994]:  Burgen des deutschen Mittelalters - Grundrisslexikon, 1. Aufl., Frankfurt/Main 1994
  Thon, Alexander / Ulrich,  Stefan [2007]:  "Von den Schauern der Vorwelt umweht... " - Burgen und Schlösser an der Mosel, 1. Aufl., Regensburg 2007


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
MarienlayMorscheid-MarienlayHerrenhaus"2.35
Naumeter KopfWaldrachWallburg"2.75
IrschTrier-IrschSchloss"2.96