Schlossrest Gaugrehweiler

Rheingräfliches Schloss


Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Rheinland-Pfalz
Donnersbergkreis
Ort67822 Gaugrehweiler
Adresse:Hauptstraße 26, Neustraße 1 und 9
Lage:in der Ortsmitte zwischen Marktplatz und Kirche
Geographische Lage:49.708744°,   7.862412°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap Burgenatlas

Beschreibung

Das Schloss war eine dreigeschossige, spätbarocke, dreiflügelige Anlage mit prächtiger Rokokoausstattung. Das Verzeichnis der Kulturdenkmäler für den Donnersbergkreis listet folgende erhaltene Teile der Anlage auf: Teile der Pflasterung des Ehrenhofs, Gewölbekeller des Hauptgebäudes, Außenwände eines zur Scheune umgebauten Kellers, Teile der Sockelwand, tonnengewölbter Keller vom Seitenflügel

Erhalten

zwei Keller, Zehntscheuer


Historische Ansichten


das Schloss auf einer Zeichnung aus dem 18.Jh.


Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Wild- und Raugrafen Karl Magnus von der Grumbacher Linie der Familieals Erbauer
Wild– und Raugrafen von Grumbach–Grehweiler

Historie

1748–1760 nach Plänen von Johann Leonhard Reichel errichtet
um 1800zerstört
1807die französische Regierung zu Mainz versteigert das Schloss auf Abbruch für 15.000 Franc (7000 Gulden), in der Folgezeit wird das Schloss bis auf geringe Reste abgebrochen


Quellen und Literatur

  Medding, Wolfgang [1981]:  Burgen und Schlösser in der Pfalz und an der Saar. Burgen - Schlösser - Herrensitze, 4. Aufl., Frankfurt/Main 1981


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
Schneeburg 
Schneeberg
Schneebergerhof
Gerbachverschwundene3.14