Burgruine Freudenkoppe

Kopp


Jan Steffes

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Rheinland-Pfalz
LandkreisVulkaneifel
Ort54570 Neroth
Lage:auf dem Gipfel eines Vulkankegels
Geographische Lage:50.193617°,   6.761039°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap Burgenatlas

Beschreibung

Viereckige, schiefwinklige Anlage mit Wohnturm

Das sagenumwobene Bauwerk wurde 1340 von König Johann von Böhmen auf luxemburgischem Territorium erbaut, der es schon 1346 dem Kurfürsten Balduin von Trier überließ. Erhalten sind Reste der trapezförmigen Ringmauer und des quadratischen Bergfrieds in der Osthälfte des Burghofes. Die Ruine eines stattlichen Burghauses am Südhang des Burgberges stammt aus dem 15. Jahrhundert.

Erhalten

Reste von Wohnturm und Ringmauer


Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

König Johann der Blindeals Erbauer
Kurtrier

Historie

um 1340erbaut
1340 („castrum Froudenkube“)
15. Jh.Bau des Burghauses
2. Hälfte 15. Jh.aufgegeben und verfallen


Quellen und Literatur

  Gondorf, Bernhard [1984]:  Die Burgen der Eifel, 1. Aufl., Köln 1984


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
Burghof (Daun) 
Burghof
Haus Rodemachern
DaunBurghaus"4.96