Windegg

teilweise erhaltene Burg Windegg

Lage


Land:Österreich
Bundesland:Oberösterreich
Bezirk:Perg
Ort4311 Schwertberg
Lage:auf einem Felssporn im nördlichen Gemeindegebiet von Schwertberg
Geographische Lage:48.29372°,   14.596581°

Beschreibung

Mittelalterliche Anlage mit Bergfried, Ringmauer und wieder aufgebautem Palas, romanische Baureste

Mit rund 1.042 qm gehört Windegg zu den größten Burgen des unteren Mühlviertels.

Kapelle

Die freistehende Burgkapelle wurde vermutlich im letzten Viertel des 12. Jahrhunderts errichtet. Vom Kapellenbau blieben nur geringe Mauerreste mit Resten der Apsis erhalten.


Turm

Bergfried

Godfrina / CC BY-SA
Kanten aus sorgsam behauenen Buckelquadern, spitzbogiger Eingang
Form:quadratisch
Höhe:25,00 m
Grundfläche:10,00 x 10,00 m
Höhe des Eingangs:8
(max.) Mauerstärke:2,50 m

Historische Ansichten





Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Herren von Windeggals Erbauer
Herren von Wallsee
Maissau
Capellen
Georg Erasmus von TschernemblAnfang 17. Jh.
Baronin Therese von Schwitter1899
Graf Alexander Hoyos1911 Kauf
Familie Hoyos

Historie

kurz vor 1208? für die Herren von Windegg errichtet
1208 („Dietrich de Wineckke“)
Ende 17. Jh.beginnender Verfall
seit 1980Durchführung von Restaurierungs– und Sicherungsmaßnahmen


Quellen und Literatur

  Heimat- und Kulturverein Pregarten (Hrsg.) [2015]:  Burgen, Schlösser, Ansitz in der Nähe der Aist, 1. Aufl., Weitra 2015
  Mayböck, Leopold Josef, Südtiroler Südinstitut (Hrsg.) [2020]:  Die Anfänge der Burg Windegg im 12./13. Jahrhundert, in: ARX 1/2020 S.19ff, 1. Aufl., Bozen 2020
  Schöndorfer, Ilse [2001]:  Burgen und Schlösser in Oberösterreich, 1. Aufl., St. Pölten 2001


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
SchwertbergSchwertbergWasserburg"2.13
Friedegg 
Villa Friedegg
SchwertbergSchloss"2.19
Siegenhof 
Kriechbaum
Allerheiligen im MühlkreisAdelssitz"2.45
KriechbaumAllerheiligen im Mühlkreisverschwundenes2.78
PoneggenSchwertbergSchloss"3.36
Arnberg 
Araberg
Ried in der RiedmarkBurgrest"4.14