Erpenburg

Erpernburg

Schloss Erpenburg


Copyright © Albert Speelman, Utrecht

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Bezirk:Detmold
KreisPaderborn
Ort33142 Büren-Brenken
Lage:nö des Ortes auf einem Höhenzug
Geographische Lage:51.592396°,   8.598656°

Beschreibung

Langgestreckter, zweigeschossiger Barockbau mit Mittelrisalit, Seitenflügeln und Freitreppenanlagen


Parkanlage

Terrassengarten an der Südseite mit seltenen Bäumen, barocke Orangerie von 1728-32 (Paderborner Baumeister Daniel Gottlieb Schleich), 1833-34 Umbau der Orangerie in einen klassizistischen Gartenpavillon


Kapelle

zweigeschossige Kapelle im nördlichen Anbau


Bezug zu anderen Objekten

Nachfolger der Niederburg

Historische Ansichten


aus: Duncker, Alexander, „Die ländlichen Wohnsitze, Schlösser und Residenzen der ritterschaftlichen Grundbesitzer in der Preussischen Monarchie.“


Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Freiherren von und zu Brenken

Historie

11.Jh.erwähnt
1618/48im im Dreißigjährigen Krieg beschädigt
1684bei einem Brand beschädigt
1710–1715Errichtung eines Neubaus unter Ferdinand von Brenken und seiner Gattin Juliane von Westfalen
1734Vollendung der Innenausstattung
18.–20. Jh.Erweiterung der Wirtschaftsgebäude


Quellen und Literatur

  Dursthoff, Lutz (Redaktion) [1987]:  Die deutschen Burgen und Schlösser in Farbe, 1. Aufl., Frankfurt am Main 1987
  Mummenhoff, Karl E. [1961]:  Schlösser und Herrensitze in Westfalen. Burgen - Schlösser - Herrensitze, 1. Aufl., Frankfurt/Main 1961
  Römisch-Germanisches Zentralmuseum Mainz (Hrsg.) [1971]:  Paderborner Hochfläche - Paderborn - Büren - Salzkotten. Führer zu vor- und frühgeschichtlichen Denkmälern 20, 1. Aufl., Mainz 1971


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
Erpenburg 
Erpernburg
Niederburg
Niederburg auf der Brede
Unteres Haus auf der Brede
Büren-BrenkenWasserburgruine"0.56
WewelsburgBüren-WewelsburgSchloss"3.98
Graffeln 
Haus Graffeln
Büren-WewelsburgJagdschloss"4.29