verschwundene Burg Humburg

Homburg, Hohenburg

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Bezirk:Arnsberg
StadtHamm
Ort59077 Hamm-Herringen
Lage:am Südufer der Lippe, ca. 1.500 m nw von Hamm-Herringen bzw. ca. 500 m westlich von Hamm-Nordherringen

Beschreibung

Zwei künstlich aufgeschüttete Hügel, der südliche Hügel war von einem ca. 4 m breiten und 2 m tiefen Graben umgeben, südlich der Burg existierte noch ein Befestiungssystem aus Gräben und Wällen

Der Großteil der Burg befand sich im Bereich des heutigen Kanalhafens des VEW Gerstein Kraftwerks und ist heute vollständig verschwunden.

Erhalten

nichts


Maße

Durchmesser des nördlichen Hügels ca. 75 m
Höhe ca. 9 m
südlicher Hügel ca. 90 x 75 m
Höhe ca. 3 m

Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Herren von Herringenals Erbauer

Historie

14.Jh.erwähnt
1912abgebrochen


Quellen und Literatur

  Eggenstein, Georg / Haasis-Berner,  Andreas, Altertumskommission für Westfalen (Hrsg.) [2002]:  Die Homburg und die Burg Mark, Kreisfreie Stadt Hamm. Frühe Burgen in Westfalen 19, 1. Aufl., Münster/Westfalen 2002
  Petri, Dr. Franz / Droege,  Dr. Georg / Fink,  Dr. Klaus [1970]:  Nordrhein-Westfalen. Handbuch der historischen Stätten Deutschlands 3, 2. Aufl., Stuttgart 1970


Eintrag kommentieren