Burg Monschau


Haupttor der Burg
Quelle: M. Budde, cc-by-sa 3.0 (aus Wikipedia)

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Bezirk:Köln
StädteregionAachen
Ort52156 Monschau
Adresse:Auf dem Schloss 4
Lage:auf einem von der Rur umflossenen Höhenzug
Geographische Lage:50.553069°,   6.239676°

Beschreibung

Von Ringmauer mit Türmen umschlossener Komplex aus Oberburg, oberer Vorburg und Unterburg, Oberburg mit dreieckigem Grundriss, Palas an der Westseite


Historische Funktion

Die Burg diente dem Schutz des nahe gelegenen Klosters Reichenstein.


Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Herzog Walram Ii. Paganus von Niederlothringenals Erbauer
Grafen von Monschau–Falkenburg
Grafen von Jülich

Historie

um 1135erbaut
1217 („Castrum in Munoioie“ in einer Urkunde des Erzbischofs Engelbert I. von Köln)
Mitte 14. Jh.Durchführung von Aus-/Umbauten
1543–1558erneuert
1586Errichtung des Wohnbaus
Ende 16. Jh.Ausbau des Rechteckturms zum Wohnturm
1689zerstört
um 1836/37verfallen
um 1900Wiederaufbau
1930Ausbau der Palasruine zur Jugendherberge


Quellen und Literatur

  Gondorf, Bernhard [1984]:  Die Burgen der Eifel, 1. Aufl., Köln 1984
  Klinkhammer, Gudrun [2011]:  Als Christo die Burg verpackte, in: Kölner Stadtanzeiger, 12. Mai 2011, 1. Aufl., (o.O.) 2011
  Weiss, Peter Josef, Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz (Hrsg.) [1988]:  Monschau (Altstadt). Rheinische Kunststätten 75, 3. Aufl., Neuss 1988


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
Haller 
Hallerburg
Halder
MonschauTurmruine"0.33
ReichensteinMonschau-KalterherbergBurgrest"3.23