Bodenteich

teilweise erhaltene Burg Bodenteich


Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Niedersachsen
LandkreisUelzen
Ort29389 Bad Bodenteich
Adresse:Burgstraße 8
Lage:am nö Rand der Altstadt am früheren Bodenteicher See
Geographische Lage:52.834432°,   10.683507°

Beschreibung

Ursprünglich zweiteilige Anlage, Amtshaus massiver Querbau aus Backsteinen, Rest eines Feldsteinturms im Burgkeller, quadratischer Bergfried

Ein runder Turmrest mit 8 m Durchmesser und 2 m dicken Mauern konnte 1983 bei Ausgrabungen unter dem heutigen Hauptgebäude entdeckt werden. Der fast quadratische Bergfried der Burganlage war ehemals deutlich höher, die Angaben schwanken zwischen 13,80 m und 30 m Höhe. Realistisch erscheint die Angabe von 13,80 m, die aus dem Jahre 1811 überliefert ist.

Parkanlage

kleiner Bier- und Kräutergarten


Turm

Bergfried

Turm aus Backsteinmauerwerk, nach 1808 stark abgetragen
Form:quadratisch
Höhe:8,50 m
ursprüngliche Höhe:14 m
Grundfläche:11,10 x 10,70 m
(max.) Mauerstärke:3,55 m

Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Herren von Bodendiekeals Erbauer
Herzöge von Braunschweig und Lüneburg1323/28 Kauf
Heinrich und Hareid von Wrestedt1362
Johann Spörcke1365
Herren von Bodendike1368 Kauf vom Herzog von Lüneburg
Kurgesellschaft Bodenteich1971
Familie Förschner1995

Historie

1250 für die Herren von Bodendieke errichtet
14./15. Jh.Bau des Bergfrieds
1582Beschädigung des Bergfrieds bei einem Blitzeinschlag, anschließend Wiederaufbau
1634Errichtung des Brauhauses
1681überlieferte Nutzung des Turmes als Amtsgefängnis
1697Umbau des Herrenhauses
17./18. Jh.Errichtung des Fachwerkflügels am Herrenhaus
1859Auflösung des Amtes Bodenteich
1983Abbruch des Brauhauses
1983–88Sanierung der Burganlage, archäologische Untersuchungen
1998Bau des neuen Brauhauses


Ansichten




Quellen und Literatur

  Brüning, Kurt / Schmidt,  Heinrich (Hrsg.) [1986]:  Niedersachsen/Bremen. Handbuch der historischen Stätten Deutschlands 2, 5. Aufl., Stuttgart 1986
  Tourismuskreis Uelzen e.V. (Hrsg.) (o.J.):  Zeitspuren - Wege zu archäologischen Denkmälern der Region Uelzen, Uelzen


Eintrag kommentieren