verschwundene Burg Walterstein

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Baden-Württemberg
Bezirk:Schwarzwald-Baar-Heuberg
LandkreisTuttlingen
Ort78600 Kolbingen
Lage:ca. 2900 m nw Kolbingen am Rande der Albhochfläche auf vorgeschobenem hochragenden Kalkfelsen über dem Lipbachtal

Beschreibung

Höhenburg, natürliche Felsspalte als Graben, Schuttriegel und Wall am Fuß des Felsens , geringe Mauerreste eines möglichen Wohnturms


Maße

Kernburgfelsen ca. 4 x 6 m

Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Herren von Waltersteinals Erbauer

Historie

1239 (Gero von Waltinstain)
1283 (Heinrich von Waltinstain als Lehensmann Konrads von Wartenberg)
um 1485zerstört


Quellen und Literatur

  Schmitt, Günter [1990]:  Donautal. Burgenführer Schwäbische Alb 3, 1. Aufl., Biberach 1990
  Schmitt, Günter [2014]:  Kaiserberge, Adelssitze - Die Burgen, Schlösser, Festungen und Ruinen der Schwäbischen Alb, 1. Aufl., Biberach 2014


Eintrag kommentieren