• Bild 1: © Dirk Rombach

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Baden-Württemberg
Bezirk:Schwarzwald-Baar-Heuberg
Schwarzwald-Baar-Kreis
Ort78166 Donaueschingen-Wolterdingen
Lage:westlich von Wolterdingen an der Straße nach Furtwangen auf dem linken Hochufer der Breg
Koordinaten:47.986102°, 8.383126°
Lage in Google MapsLage in OpenStreetMapLage in OpenTopoMap

Beschreibung

Halbkreisförmiger Zwinger

ErhaltenStumpf des Bergfrieds, Mauerreste
Historische FunktionDie Burg diente der Sicherung der Macht der Zähringer im Schwarzwald und auf der Baar gegen die Staufer und zur Sicherung des Weges von der Baar in den Breisgau.
Herkunft des NamensDer Name der Burg soll auf den alten Namen Sindoldt zurückführen.


Turm


Turmdaten

Grundfläche:7,5 x 7,5 m
Mauerstärke:2 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Grafen von ZähringenErbauer
Graf Egino V. von Urach–Freiburg
Herren von Fürstenberg
Grafen von Fürstenberg–Haslach1337
Verpfändung an den Bischof von Straßburg als offenes Haus1338

Historie

12.Jh? für die Grafen von Zähringen errichtet
1225erwähnt
15. Jh.als Burgstall bezeichnet
1525im endgültige Zerstörung der bereits verfallenen Anlage durch Hans Müller von Bulgenbach

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
Krumpenschloss 
Altfürstenberg?
Alt-Fürstenberg?
Schlossberg
Vöhrenbach-HammereisenbachWallburg2.82
Neufürstenberg 
Neu-Fürstenberg
Vöhrenbach-HammereisenbachRuine4.37
RunstalVillingen-Schwenningen-PfaffenweilerBurgrest7.32
DellingenBräunlingenRuine7.35
BräunlingenBräunlingenStadtbefestigung7.92
WarenburgVillingen-SchwenningenBurgrest8.50
DonaueschingenDonaueschingenSchloss9.72
Kirneck 
Kirnegg
Kürneck
Kürnach
Salvest
Villingen-SchwenningenRuine9.83
VillingenVillingen-SchwenningenStadtbefestigung9.88

Quellen und Literatur

  • Hauptmann,  Arthur: Burgen einst und jetzt 1 1987
  • Zimdars,  Dagmar (Bearb.): Baden-Württemberg II: Die Regierungsbezirke Freiburg und Tübingen. Georg Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler,  München 1997